Tonnenheider unglücklich 2:3 in Gehlenbeck

Levern siegt, Punkt für SSV

+
Marius Helmich (v.l.), Henrik Rümke und Christoph Kollweier (r.) freuen sich mit Thomas Uhlig über das frühe 1:0. ·

Lübbecke - Ein Dreier für den TuS Levern, immerhin ein Zähler für den SSV Pr. Ströhen: Die beiden Nordkreisvertreter sind dem Klassenerhalt in der Kreisliga A ein gutes Stück näher gekommen. Die Leverner gewannen am Donnerstagabend das Kellerduell bei Schlusslicht HSC Alswede mit 4:2, die Ströher erreichten ein 1:1 gegen BW Vehlage. In der Kreisliga B verlor Eintracht Tonnenheide das Duell der Aufstiegsanwärter in Gehlenbeck mit 2:3.

„Aufgrund unserer richtig schlechten ersten Halbzeit müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein, auch wenn wir einige Chancen zum 2:1 hatten“, bilanzierte Pr. Ströhens Trainer Toni Trucco nach dem 1:1 gegen Vehlage. Die Gastgeber „waren noch in der Kabine“ (O-Ton Trucco), als sie das frühe 0:1 durch Gerd Penner kassierten. Anschließend hatten sie Glück, dass die Gäste nicht mehr aus ihrer Überlegenheit machten. Nach zwei Wechseln und einer etwas lauteren Ansprache von Toni Trucco stand im zweiten Durchgang ein anderer SSV auf dem Platz. Nach Foul an Tim Rewald besorgte Christopher Bänsch schnell den Ausgleich per Strafstoß. Florian Bänsch, Marcel Biebusch und Christoph Rahe hätten den zweiten Treffer nachlegen können.

Auch in Alswede musste man am Donnerstag pünktlich am Platz sein, um das 1:0 (1.) von Thomas Uhlig mitzubekommen. Für den TuS Levern der erhoffte Start nach Maß, der von Ralf Langenberg (23.) und Marius Helmich (38.) auf 3:0 ausgebaut wurde. Als Kuhlmann kurz nach Wiederanpfiff ein Eigentor unterlief, stand es sogar 4:0. Warum die Leverner im Abstiegskampf stecken, wurde danach deutlich. Durch Gegentore von Samet Cengiz (50.) und Salih Korkmaz (64.) brachten sie sich noch einmal in die Bredouille.

Um den Klassenerhalt zittern muss der BSC Blasheim, der sein Heimspiel gegen Tengern III mit 2:3 verlor. Für die Gäste der dritte Dreier in Folge. Matchwinner war Sascha Knicker, der kurz vor Schluss die Nerven behielt und einen Strafstoß zum 2:3 verwandelte.

Eine bittere Niederlage gab es für Eintracht Tonnenheide in der Kreisliga B. Das Wischmeyer-Team holte im Duell der Aufstiegsanwärter beim TuS Gehlenbeck zweimal einen Rückstand auf mit Treffern von Maik Ahrens (38.) und Dennis Möhle (64.), ehe ein Eigentor zum 2:3 (84.) die Niederlage besiegelte.

Mannschaft der Stunde ist der SV Börninghausen. Mit dem 3:1 bei Lübbecke II feierte das Team von Matthias Huth den sechsten Sieg in Folge. Dabei glänzte beim SVEB Björn Vortmeier als zweifacher Torschütze.

Dagegen geht der Abwärtstrend des TuS Dielingen II weiter. Das 0:5 gegen den TuSpo Rahden bedeutete die vierte Niederlage in Folge. Alle fünf Treffer erzielten Dennis Kattelmann (2), Daniel Kamolz (2) und Tristan Groß im zweiten Durchgang.

Endlich wieder ein Erfolgserlebnis gab es für den TuS Oppendorf. Mit dem 3:0 ließen Viktor Boldt und Co. die Rote Laterne in Schnathorst stehen, obwohl sie ab der 42. Minute in Unterzahl spielten. Rene Möller, ein Eigentor und Stefan Barkhüser machten den Oppendorfer Erfolg perfekt. · ag

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Kommentare