Letzte Gruppenspiele in der Altliga / Kantersiege für Isenstedt und Blasheim

3:2 – TuS Stemwede macht es spannend

+
Ü32: Pr. Ströhens Nils Tinnemeier klärt mit vollem Einsatz gegen Oliver Sterz von Union Varl. Am Ende steht es 1:1.

Wehdem - Von Wilfried Rüter. In den Sporthallen in Wehdem, Rahden und Pr. Oldendorf haben die Altliga-Fußballer ihre letzten Gruppenspiele ausgetragen. Am kommenden Wochenende geht es mit der KO-Runde weiter.

Ü32 Gruppe A:

TuS Gehlenbeck – VfB Fabbenstedt 2:3 (1:2): Ein packendes Spiel mit einem wichtigen Sieg für den VfB. Zwei Tore von Dominik Oller und einmal Jörn Blase ließen Fabbenstedt jubeln. Markus Wuttke und Stephan Wetter erzielten die Treffer für die Südkreisler.

TuS Stemwede – TuS Tengern 0:1 (0:0) Das Spiel war kampfbetont und zeitweise hektisch. Stemwede verlor das Spiel durch eine Unachtsamkeit, als alles auf den Pfiff des Schiedsrichters wartete. Die Kleeblätter schalteten am schnellsten und netzten durch Lars Bohlmann ein.

Ü 32 Gruppe B:

FC Lübbecke – SV Hüllhorst/Oberbauerschaft 4:2 (4:0): Die Partie war nach den Treffern von Daniel Griese, Lars Casjens, Mustafe Halili und Yehor Bauer schon zur Pause entschieden. Nach dem Seitenwechsel konnte Meik Roggendorf mit zwei Toren das Ergebnis nur abmildern.

SSV Pr. Ströhen – Union Varl1:1 (1:0): Ein gerechtes Remis nach Treffern von Sascha Borcherding (SSV) und Kai Kröger (Union).

Ü 32 Gruppe C:

HSC Alswede – SV Börninghausen 0:1 (0:0): Die Eggetaler siegten knapp, aber nicht unverdient. Daniel Nenneker drückte zum alles entscheidenden 1:0 ein.

SG Levern/Oppenwehe – SC Isenstedt 2:8 (1:2): Die starken Isenstedter untermauerten einmal mehr ihre Ambitionen auf den Titel. Dreimal traf Andreas Bajohr, zweimal Kai Wiegmann sowie einmal Ralf Schnittker, Nicki Jasinski und Tobias Kottkamp. Für die SG konnten Henrik Rümke und Ömer Tas das Ergebnis abschwächen.

Ü 32 II Gruppe 2:

TuS Gehlenbeck II – BW Vehlage II 2:2 (2:0): Gehlenbeck führte zur Pause durch einen Doppelschlag von Stephan Bruckmann schon mit 2:0, musste aber durch die beiden Treffer von Darius Spenst noch eine Punkteteilung akzeptieren.

TuS Nettelstedt II – Union Varl II 1:3 (1:3): Der Varler Sieg war absolut verdient. Frank Thole, Marco Tielbürger und Frank Möller hatten bereits eine 3:0-Führung vorgelegt, ehe Thomas Kracht der Nettelstedter Ehrentreffer gelang.

TuS Stemwede II – FC Lübbecke III 2:2 (1:1): Stemwede war überlegen, aber Lübbecke konterte. Torsten Breier schoss Lübbecke jeweils in Führung, doch Christian Bäcker glich zweimal aus. In der dramatischen Schlussphase hätten die Nordkreisler fast noch den Siegtreffer erzielt.

Ü 40 Gruppe 1:

FC Oppenwehe – TuRa Espelkamp 2:2 (2:1): Ein ausgeglichenes Spiel zweier starker Mannschaften. Vedat Seyhan und Ralf Nünke erzielten die Treffer für den FCO. Für TuRa trafen Walter Albeck und Ralf Hohmeier.

TuS Tengern – TuS Stemwede 5:2 (2:0): Ein deutlicher und verdienter Sieg für die starken Kleeblätter, obwohl Stemwede gut mithielt. Tore von Thorsten Kröger (zwei), Thorsten Schmidt, Stephan Westerfeld und Matthias Bode reichten für Tengern. Ein Eigentor von Thorsten Kröger sowie ein Treffer von Stefan Krieger gestalteten das Ergebnis für die Nordkreisler etwas erträglicher.

Ü 45 Gruppe 1:

TuS Gehlenbeck – SSV Pr. Ströhen 3:1 (0:0): Nach torloser erster Halbzeit gab Gehlenbeck mehr Gas und siegte durch Tore von Stefan Hege, Bernd Restemeyer und Silvester Schmidt verdient. Carsten Person traf für den SSV.

FC Oppenwehe – SV Börninghausen 0:4 (0:4): Eine klare Angelegenheit für den SVEB, der das Endergebnis durch Tore von Ralf Kölling, Detlef Warner und Olaf Feist (zwei) schon zur Pause herstellte.

BSC Blasheim – Holsener SV 7:0 (3:0): Blasheim war in allen Belangen überlegen und siegte auch in der Höhe verdient. Marcus Rettig war mit fünf Treffern der Mann des Spiels. Stephan Kleinschmidt und ein Holsener Eigentor stellten das Endergebnis her.

Ü 50 Gruppe 1:

TuS Oppendorf – SV Börninghausen 2:0 (0:0): Martin Becker war Oppendorfs Matchwinner. Er schnürte eine Doppelpack und ließ die Nordkreisler über drei Punkte jubeln.

Eintracht Tonnenheide – SuS Holzhausen 1:1 (0:0): Ein Unentschieden durch die Tore von Detlef Priehs (SuS) und WolfgangWischmeyer (Eintracht).

SC Isenstedt – TuS Stemwede 2:3 (0:2): Ein hochverdienter Sieg für Stemwede, der am Ende noch in Gefahr geriet. Karl-Friedrich Meyer, Thomas Spreen und Karl-Heinrich Hegerfeld hatten eine sichere 3:0-Führung herausgeschossen und zahlreiche weitere Chancen vergeben. ISC-Treffer durch Roland Beihl (24.) und Klaus Blotevogel (26.) machten es nochmal spannend.

HSC Alswede – TuS Levern0:1 (0:1): Ein verteiltes Spiel mit dem entscheidenden Treffer kurz vor der Pause. Rainer Kling drückte zum Siegtreffer ein.

Ü 50 Gruppe 2:

BSC Blasheim – TuRa Espelkamp4:0 (1:0): Ein starker Auftritt des BSC mit Treffern von Bittner, Zapatka, Wacker und Voss zum verdienten Sieg.

TuSpo Rahden – SSV Pr. Ströhen 1:0 (1:0): Im Lokalderby tat Rahden nur das Nötigste und kam durch das goldene Tor von Heinz-Hermann Kolkhorst zum Erfolg.

VfB Fabbenstedt – Union Varl 2:0 (0:0): Der VfB tat sich schwer, siegte am Ende aber nicht unverdient. Jürgen Luhede und Malte Schnepel erzielten die Tore.

Holsener SV – TuS Dielingen1:4 (1:2): Durch die Tore von Volker Hoolt (zwei), Stefan Busch und Wilhelm Beneker fuhren die Nordkreisler wichtige drei Punkte ein. Klaus Kuhlmann hatte in der zweiten Minute für Holsen vorgelegt.

Ü 55:

TuSpo Rahden – FC Oppenwehe 2:0 (2:0): Ein verdienter Sieg für die Auestädter. Werner Vullriede war mit seinem Doppelpack der Matchwinner.

SSV Pr. Ströhen – Eintracht Tonnenheide 2:2 (0:1): Eine gerechte Punkteteilung nach Toren von Friedhelm Bergsieker und Volker Witting für die Eintracht sowie Wolfram Kölling und Ralf Stamme für den SSV.

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Kommentare