BSG bei Landesmeisterschaften erfolgreich

Mehrere Medaillen aus dem Becken gefischt

+
Erfolgreiche Medaillensammler: Celina-Delia Käding (v.l.), Johanna Heidemann, Annika Lekon, Nadine Meerhoff und Nick-Elyas Olek. Es fehlen Florian Tirre und Ben Käding.

Wuppertal/Espelkamp - Am vergangenen Wochenende veranstaltete der Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen in Wuppertal die offenen Landesmeisterschaften im Schwimmen. Aus Espelkamp hatten sich zehn Aktive auf den Weg gemacht – und kehrten mit großen Erfolgen von der zum Teil hochklassigen Veranstaltung zurück.

Johanna Heidemann holte insgesamt vier Medaillen. Die Stemwederin sicherte sich in der Jugend A über 200 Meter Freistil in 3:44,36 Minuten den Landesmeistertitel, holte zudem zwei Silbermedaillen über 50 Meter Brust und 50 Meter Freistil sowie Bronze über 100 Meter Freistil in 1:52,61 Minuten. Florian Tirre bewies seine Stärken auf den längeren Strecken und sicherte sich in der Jugend C den Titel über 400 Meter Freistil in 8:13,99 Minuten sowie Rang zwei über 200 Meter in 4:00,59 Minuten.

Annika Lekon, ebenfalls aus Stemwede, gewann in der Jugend C den Landesmeistertitel über 400 Meter Freistil in 7:12,23 Minuten und sicherte sich auf dieser Strecke zudem Bronze in der Offenen Klasse. Außerdem errang sie über 200 Meter Freistil in 3:25,28 Minuten sowohl in der Jugendklasse als auch in der Offenen Wertung Rang drei.

Als jüngster Espelkamper Starter sprang Nick-Elyas Olek in der Jugend E ins Wasser und sicherte sich zwei Medaillen – Silber über 100 Meter Rücken in 2:56,37 Minuten und Bronze über 100 Meter Freistil in 3:07,56 Minuten. Leistungen, die umso höher zu bewerten sind, da er mit einer Schulterverletzung in die Rennen ging. Ben Käding errang in der D-Jugend nach guten Leistungen über die kurzen Freistil- und Rückenstrecken die erhoffte Medaille über 200 Meter Freistil in 4:54,47 Minuten.

Celina Käding stellte ihre Vielseitigkeit unter Beweis und erzielte auf den kurzen Freistil-, Rücken- und Delfinstrecken hervorragende Zeiten und Platzierungen in der Jugend C, so bedeuteten 1:00,95 Minuten über 50 Meter Delfin Rang fünf. Ece Seval startete ebenfalls in der Jugend C und überzeugte über die kurzen Rücken- und Freistilstrecken.

Salome Enns (Jugend D) und Laureen Zimmermann (Jugend C) starteten erstmalig bei einem großen Wettkampf und konnten ihre im Training gezeigten Leistungen auch in Wuppertal ins Wasser bringen, wo sie auf den 50 Meter-Strecken gut mit der Konkurrenz mithalten konnten. Nadine Meerhoff schließlich startete in der Offenen Klasse und zeigte über die kurzen Strecken ihre Stärken, mit 47,27 Sekunden über 50 Meter Schmetterling oder mit 37,24 Sekunden über 50 Meter Freistil.

Trainer Horst Beneker zeigte sich mit dieser Ausbeute bei der von der SG Bayer dominierten Veranstaltung mehr als zufrieden – und arbeitet mit seinem Trainerstab schon an der Vorbereitung auf die weiteren Wettkämpfe und den BRSNW-Cup im September in Remscheid. Dort möchte der BSG mit seinen Schwimmern wieder ein Wörtchen bei der Medaillenvergabe mitreden.

DK

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Der Freimarkt am Donnerstag

Der Freimarkt am Donnerstag

Kommentare