Leichtathleten beim Schülersportfest in Minden

Kreismeister-Titel für TuSpo-Talente

Die B-Schülerinnen des TuSpo Rahden: Johanna Krüger (v.l.), Leonie Möhring, Nia Wehmeyer, Noremi Schmidt und Anne Schlüter.

Rahden - Am Schülersportfest mit Kreismeisterschaften beim TuS Eintracht Minden haben auch die jungen Leichtathleten des TuSpo Rahden erfolgreich teilgenommen. Die Wehdemerin Nia Wehmeyer gewann vier Kreismeisterschaften, Johanna Krüger zwei und Anne Schlüter aus Levern eine. Außerdem stellte der TuSpo in der Kinderleichtathletik mehrere Kreisbeste.

Nia Wehmeyer gewann in der Altersklasse W12 die Kreismeisterschaft im Speerwurf mit einer Weite 24,29 Meter. Damit schaffte sie nicht nur eine neue persönliche Bestleistung. Trainer und TuSpo-Spartenleiter Günter Seidel ist sich sicher, dass Nia Wehmeyer damit unter den besten Zehn in der Jahresbestenliste von Nordrhein-Westfalen auftauchen wird.

Nia Wehmeyer gewann außerdem den Ballwurf mit einer Weite von 36,00 Meter, den Weitsprung mit einer Weite von 4,04 Meter und die 60 Meter Hürden in einer Zeit von 12,35 Sekunden. Ebenfalls in der Altersklasse W12 gewann Anne Schlüter den 2000-Meter-Lauf in 8:52,76 Minuten.

In der Altersklasse W15 überzeugte Johanna Krüger. Sie gewann den Weitsprung mit 4,36 Metern und den Lauf über 75 Meter in 11,21 Sekunden.

Yanna Engeln (W11) war Schnellste über die 50-Meter-Strecke in 8,64 Sekunden und sprang mit 3,87 Metern in ihrer Altersklasse am Weitesten. Tristan Bruns (M9) gewann in den gleichen Kategorien: Die 50 Meter lief er in 8,61 Sekunden und er erreichte beim Weitsprung 3,63 Meter. Jannes Kempf (M8) gewann den Wettkampf im Schlagball mit einer Weite von 26,50 Meter.

Weitere gute Ergebnisse erzielten für den TuSpo Rahden Leonie Möhring mit ihrem dritten Platz im Kugelstoßen (W12, 4,75 Meter), Luke Tatgenhorst mit seinen zweiten Plätzen im Weitsprung (M12, 3,69) und Ballwurf (37,50 Meter) sowie Luisa Kröger mit ihrem dritten Platz im Schlagball (W11, 29 Meter) und Shanice Schäper mit Platz zwei über die 50 Meter (8,80 Sekunden).

Nun stehen nur noch wenige Wettkämpfe in dieser Saison auf dem Programm. Heute nehmen einige Rahdener Sportler nochmal beim Sportfest in Nammen teil. Dort stehen Wurfdisziplinen im Vordergrund. Außerdem steht am 3. Oktober noch ein Kreisvergleichskampf der ostwestfälischen Kreise in Bad Salzuflen an. 

han

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Riesenjubel in Grün-Weiß

Riesenjubel in Grün-Weiß

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Kommentare