Spiele in Altliga-Hallenrunde fortgesetzt/Siege für Eintracht Tonnenheide

Titelverteidiger Stemwede löst Aufgabe souverän

+
Ströhens Dietmar Klasing setzt sich gegen Achim Poggemöller durch. Im Spiel der Ü45-Klasse behielten am Ende aber die Holsener die Oberhand.

Wehdem - Von Timon Ewald. Hoher Sieg für Titelverteidiger TuS Stemwede. In der 1. Altliga lösten die Stemweder die Aufgabe gegen den VfL Frotheim souverän mit 6:1 und befinden sich auf Kurs in die nächste Runde. Zweistellig setzte sich der HSC Alswede gegen Nettelstedt durch. Einen weiteren Sieg gab es auch für die Tonnenheider Eintracht, wogegen sich der SSV Pr. Ströhen den Gehlenbeckern geschlagen geben musste. Bei den Oldies gewann Tonnenheide das Nordderby gegen Vorjahressieger TuS Stemwede mit 2:0.

Ü 32 Gruppe 1: VfL Frotheim – TuS Stemwede 1:6 (1:2). Ein hochüberlegener Titelverteidiger siegte klar und deutlich. Der Erfolg nach Toren von Sven Schander, Sven Kassen (2x), Bernd Bauermeister, Marek Boguschewski und Jan-Philipp Ehlers hätte höher ausfallen können. Paul Kowalegk traf in der 8. Minute zum zwischenzeitlichen 1:1.

HSC Alswede – TuS Netelstedt 10:1 (3:0). Kantersieg für den HSC. Fünfmal ließ es Marco Essenberger klingerln, je zweimal trafen Jens Tiemeyer und Dirk Schnake, einmal war Oliver Oller erfolgreich. Für Netelstedt erzielte Sebastian Winkler den Ehrentreffer.

Ü 32 Gruppe 2: TuRa Espelkamp – SV Börninghausen 1:5 (1:3). Ein verdienter Erfolg für die Eggetaler. Dreimal traf Thorsten Budde, zweimal Daniel Nenneker. Igor Wiebe war der Torschütze für TuRa.

BW Vehlage – Eintracht Tonnenheide 1:2 (0:1). Ein knapper aber verdienter Sieg für die Eintracht, die in Schröder und Dennis Möhle ihre Torschützen hatte. Der Anschlusstreffer für Vehlage durch Ayhan Velioglu kam zu spät (23.).

SG Levern/Oppenwehe – BSC Blasheim 3:0 (1:0). Der klare Sieg für die SG geht in Ordnung. Haller, Tas und Ahler waren die Torschützen beim Sieger.

Ü 32 Gruppe 3: TuS Gehlenbeck – SSV Pr. Ströhen 3:1 (0:0). Ein flottes und umkämpftes Spiel mit dem besseren Ende für die Südkreisler. Stephan Wetter, Thorsten Jager und Dennis Spilker in der Schlussminute erzielten die Treffer. Für den SSV hatte Pascal zuvor zur Führung getroffen.

Ü 32 II Gruppe 1: HSC Alswede II – TuS Dielingen II 0:2 (0:0). Nach der Pause nutzte Dielingen seine Chancen und kam durch die Tore von Ralf Knoll und Andre Fischer zum Erfolg.

Ü 32 II Gruppe II: TuS Gehlenbeck II – TuS Nettelstedt II 1:0 (0:0). Lange sah es nach einem 0:0 aus ehe Stephan Bruckmann in der 28. Minute zum Siegtreffer eindrückte.

TuS Stemwede II – VfL Frotheim II 0:0. Trotz drückender Überlegenheit und Chancen im Minutentakt mußten sich die Stemweder mit einer Punkteteilung zufrieden geben.

Ü 40 Gruppe 1: TuS Stemwede – TuS Levern 1:4 (0:1). Levern war die etwas reifere Mannschaft und siegte verdient wenn auch um ein Tor zu hoch. Rosario Ronzetti, Salvatore Ronzetti, Steffen Uhlig und Tevfik Cengiz waren treffsicher. Guido Haremsa traf für Stemwede.

Ü 45 Gruppe 1: Holsener SV – SSV Pr. Ströhen 2:1 (1:0). Zwei Tore von Matchwinner Matthias Hellmann sicherten dem HSV drei Punkte. Für Ströhen traf Carsten Person zum zwischenzeitlichen 1:1.

FCO erkämpft 3:3

gegen Blasheim

SV Börninghausen – TuS Gehlenbeck 2:0 (1:0). Ein offener Schlagabtausch mit dem Sieg für den SVEB durch Tore von Michael Schlüter und Detlef Warner.

BSC Blasheim – FC Oppenwehe 3:3 (2:2). Ein tolles Spiel mit einem etwas glücklichen Punkt für den FCO. Zwei Tore von Marcus Rettig und ein Treffer von Andreas Nolte reichtem dem BSC nicht. Oppenwehe kam durch zwei Treffer von Martin Biljes und einmal Andreas Varenkamp zum Ausgleich.

Ü 50 Gruppe 1: Eintracht Tonnenheide – TuS Stemwede 2:0 (0:0). Stemwede verpasste in der ersten Halbzeit mehrfach die Führung. Danach kam Tonnenheide gegen zu offene Stemweder durch Tore von Manfred Möhring und Ralf Dicker zum etwas schmeichelhaften Sieg.

Ü 50 Gruppe 2: SSV Pr. Ströhen – TuS Dielingen 1:2 (1:2). Ein knapper aber nicht unverdienter Dreier für Dielingen. Wilhelm Beneker und Volker Hoolt erzielten die Tore für den TuS. Ströhen war durch Werner Cording früh in Führung gegangen (1.).

Ü 55: Eintracht Tonnenheide – FC Oppenwehe 1:0 (0:0). Nach einem kapitalen Abwehrfehler erzielte Detlef Engel das Tor des Tages für die Eintracht.

wir

Das könnte Sie auch interessieren

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Kommentare