TuS verlängert Vertrag mit Frank Loke

Kreisläufer und Sympathieträger

+
Durchsetzungsstark: Kreisläufer Frank Loke hat sich bis 2016 an den TuS N-Lübbecke gebunden. ·

Lübbecke - Handball-Bundesligist TuS N-Lübbecke hat den nach dieser Saison auslaufenden Vertrag von Frank Loke um zwei Jahre verlängert. Der 33-jährige Kreisläufer bleibt damit bis 2016 im „Stärksten Dorf im Land“. Der ostwestfälische Traditionsverein hat damit einen Leistungsträger langfristig an sich gebunden.

Der in Sandefjord geborene Norweger war im Februar 2010 von RK Zagreb nach Lübbecke gewechselt und ist seitdem nicht nur ein Leistungsträger bei den „Rot-Schwarzen“, sondern auch einer der offensivstärksten Kreisläufer der Bundesliga. „Frank ist ein wichtiger Baustein in unserem Team, der körperlich stark und noch sehr leistungsfähig ist. Ich freue mich, weiter mit ihm zusammen zu arbeiten“, erklärt Trainer Dirk Beuchler. Teammanager Zlatko Feric ergänzt: „Frank Loke ist einer, der schon immer sehr gut zu uns gepasst hat und der in den letzten Jahren ein absoluter Sympathieträger geworden ist.“

Für die Ostwestfalen stand der Familienvater bisher über 100 Mal auf dem Feld und erzielte dabei mehr als 330 Tore. Für die norwegische Nationalmannschaft bestritt Loke 186 Länderspiele und nahm an Europa- und Weltmeisterschaften teil. „Ich wollte in Lübbecke bleiben, weil meine Familie und ich uns hier sehr wohl fühlen. Meine Tochter ist auf der Grundschule und kann diese hier abschließen – das war mir sehr wichtig“, betont Frank Loke, der sich „als Teil der Mannschaft fühlt.“ · fbr

Das könnte Sie auch interessieren

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Kommentare