Handball-Bundesliga: TuS N-Lübbecke mit erstem Pflicht-Heimspiel des Jahres

Nur als Kollektiv eine Chance gegen Gummersbach

+
Jens Schöngarth kann momentan nur mit halber Kraft spielen. Schmerzen in der Schulter verhindern kraftvolle Würfe. ·

Lübbecke - Von Melanie RussMit einer Niederlage sind beide Teams in den zweiten Teil der Handball-Bundesliga-Saison gestartet, doch die Vorzeichen sprechen vor der Partie zwischen dem TuS N-Lübbecke und dem VfL Gummersbach heute Abend (Anwurf 19 Uhr) klar für die Gäste aus dem Oberbergischen. Sie hinterließen in der Vorwoche beim Meister THW Kiel trotz Niederlage einen starken Eindruck und kommen mit komplettem Kader an den Wiehen. Die Personalsituation bei den Rot-Schwarzen zaubert Trainer Dirk Beuchler dagegen einige Sorgenfalten auf die Stirn.

Größtes Sorgenkind ist momentan Jens Schöngarth, der seit Wochen mit Schulterproblemen zu kämpfen hat. Gegen Balingen kam er zwar zum Einsatz, seither plagen ihn aber wieder muskuläre Probleme, sodass er unter der Woche nicht voll trainieren konnte. Gegen Gummersbach wird er seine Mannschaft wahrscheinlich nur in der Abwehr unterstützen können. Für wuchtige Würfe aus der zweiten Reihe reicht die Kraft nicht.

Ohne die wird es gegen die starke 6:0-Deckung der Gummersbacher aber nicht gehen. Um dem Tabellennachbarn beizukommen, setzt Dirk Beuchler auf das Kollektiv und den Glauben an sich selbst. Er erwarte von seinen Spielern eine „disziplinierte und engagierte Vorstellung“, so der TuS-Trainer. Jedem müsse klar sein, worum es gehe.

Hochmotiviert und zu seinem Leidwesen höchst ausgeruht ist Drago Vukovic, dessen Unmut darüber, dass er die Europameisterschaft weitestgehend auf der Ersatzbank erlebt hat, deutlich zu spüren ist. Er habe quasi einen Monat Urlaub gemacht, kann er sich ein bisschen Sarkasmus nicht verkneifen. Jetzt will er richtig angreifen. Gegen Balingen ist ihm das nach eigenem Bekunden nicht durchgängig gelungen. Die erste Halbzeit sei gut gewesen, so Vukovic, mit den letzten 30 Minuten ist er dagegen nicht zufrieden. Dem Spiel gegen Gummersbach blickt er durchaus zuversichtlich entgegen. „Wenn wir 60 Minuten unsere Leistung bringen, haben wir eine gute Chance.“

Mehr zum Thema:

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

Kommentare