Knapp 100 Spiele im Fußballkreis Lübbecke ausgefallen/Müller: Vereine müssen sich auf Spiele an Ostern einstellen

Berg der Spielausfälle wächst an

+
Nächster Ausfall: Auf dem Sportplatz in Tonnenheide sollte gestern das Kreisliga B-Spiel gegen den FC Oppenwehe stattfinden. Doch wie in Isenstedt und Blasheim haben die Fußballer dort schon Winterpause – und die Maulwürfe Quartier bezogen.

Lübbecke - Von Andreas Gerth. Am kommenden Sonntag, 13. Dezember, ist im Fußballkreis Lübbecke der letzte Spieltag vor der Winterpause vorgesehen. „Ich hoffe sehr, dass wir noch ein paar Spiele durchbekommen“, erklärt Wilfried Müller, und der Wunsch des Spielleiters klingt nachvollziehbar. Der Vorsitzende des Lübbecker Fußballausschusses beziffert die Zahl der bis jetzt auf Kreisebene ausgefallenen Spiele auf knapp 100.

„Die Plätze sind weich. Sie werden geschädigt und in Mitleidenschaft gezogen, wenn man derzeit auf ihnen spielt. Die Überlegungen der Vereine, die Spiele abzusagen, kann ich durchaus nachvollziehen“, betont Müller. Gleichwohl ist er derjenige, der das Ganze auszubaden hat und mit dem nicht enden wollenden Rattenschwanz der Spielausfälle umgehen muss.

„Kann Überlegungen der

Vereine nachvollziehen“

„In diesem Jahr setze ich keine Spiele mehr an“, hat sich „Theo“ Müller festgelegt. Doch wohin mit den in den vergangenen Wochen massenhaft ausgefallenen Spielen? Müller: „Wir werden schon den ersten offiziellen Nachholtermin am 14. Februar nutzen müssen, und auch um Nachholspiele über Ostern am Donnerstag, Samstag und Montag werden die Vereine nicht herumkommen.“

Der Berg der Spielausfälle wird offenbar noch größer. Die für gestern Abend in der Kreisliga B vorgesehene Partie zwischen Eintracht Tonnenheide und FC Oppenwehe ist abgesagt. Nach dem SC Isenstedt (dort ist der Sportplatz bis zum 31. Dezember gesperrt worden) hat bereits auch der BSC Blasheim sein für Sonntag angesetztes Heimspiel gegen Türk Gücü Espelkamp wegen Unbespielbarkeit der Rasenplätze abgesagt. Damit erhöht sich die Anzahl der ausgefallenen Spiele allein in der Kreisliga A auf 25. In der Kreisliga B sind es 23, inklusive des bereits abgesagten Sonntagspiels Blasheim II - Pr. Oldendorf.

„Was uns fehlt, sind Kunstrasenplätze“, meint Wilfried Müller. Nur zwei in Hüllhorst und Espelkamp gibt es im Altkreis Lübbecke. Die Überlegung, ein Punktspiel eines Vereins aus dem Espelkamper Stadtgebiet auf dem Kunstrasenplatz an der Waldschule austragen zu lassen, verbiete sich allerdings. Müller: „Das ist ein hauseigener Platz, da können wir vom Kreis nichts machen.“

Bis Ende Mai (der letzte Spieltag auf Kreisebene ist für Sonntag, 29. Mai, angesetzt) muss die Serie durch sein. Das ist die Vorgabe des DFB und westfälischen Verbandes. „Ob man als allerletzte Option eine Woche verlängern kann, müsste ich erst prüfen“, ergänzt der Lübbecker Spielleiter.

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Kommentare