Nordkreis-Auswahl spielt gegen den VfL Osnabrück am 19. Mai in Oppenwehe

Jeder soll zum Einsatz kommen

Die Nordkreis-Auswahl für das Freundschaftspiel gegen den VfL Osnabrück: Trainer Toni Trucco (oben v.l.), Daniel Kamolz, Fabian Vahrenkamp, Rene Möller, Sven Schmidt, Maik Ahrens, Jan Kampe, Timo Fröhlich, Trainer Sandro Nagel, Andre Lange (unten v.l.), Florian Kröger, Christoph Kollweier, Nils Langelahn, Tim Rehburg, Marcel Redeker, Christian Wüppenhorst, Patrick Spreen. Außerdem im Team: Stefan Lekon, Sebastian Burkert, Eugene Oedekoven und Steffen Tiemann. - Foto: Pries

Oppenwehe - Mit einem lachenden und einem weinenden Auge hat man in Oppenweh die Spielergebnisse des VfL Osnabrück zuletzt verfolgt. „Auf der einen Seite ist es natürlich schade, dass der VfL die Chance auf die Relegationsspiele zur zweiten Bundesliga verpasst hat. Auf der anderen Seite haben wir jetzt Klarheit, dass das Freundschaftsspiel gegen eine Nordkreis-Auswahl bei uns stattfinden wird“, so Andreas Varenkamp vom Vorstand des FC Oppenwehe.

Für die Veranstalter geht es jetzt darum, die letzten Details für das Spiel zu klären, bevor es am Donnerstag, 19. Mai, losgehen kann. Neben den organisatorischen Aufgaben ging es für das Trainerduo Sandro Nagel und Toni Trucco darum, die passenden Fußballer aus dem Nordkreis für das Event zu mobilisieren.

„Wir haben die jeweiligen Vereinstrainer um ihre Vorschläge gebeten und haben sehr positives Echo bekommen“, berichtet Coach Sandro Nagel.

Alle Vereine hätten sich gerne bereit erklärt, jeweils zwei Spieler abzustellen – trotz der hohen Belastung durch viele Nachholspiele. Lediglich vom TuS Stemwede, der sich voll auf den Aufstiegskampf in der Kreisliga B konzentrieren wollte, wird kein Akteur in der Nordkreis-Auswahl stehen. „Dafür stellt dann Union Varl insgesamt vier Spieler“, erklärt Nagel.

Mit einer lockeren Trainingseinheit begann am Montag die Vorbereitung auf das „Spiel des Jahres“, ein weiteres gemeinsames Training ist noch geplant. „Uns bleibt nicht viel Zeit für die Vorbereitung, aber es soll ja für die Jungs auch nicht um die ganz großen sportlichen Ziele gehen. Wir werden versuchen, jeden Spieler auch zum Einsatz kommen zu lassen, damit jeder eine schöne Erinnerung hat“, erklärt der Auswahl-Trainer.

Auch für die E- und F-Junioren des FCO soll das Spiel in guter Erinnerung bleiben. Sie bestreiten zwei Vorspiele und sind die Einlaufkinder.

pr

Riesenjubel in Grün-Weiß

Riesenjubel in Grün-Weiß

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Kommentare