Individuelle Fehler in der Defensive / Friedhelm Mösemeyer springt für Dieter Wulf ein

RSC-Radballer gegen Spitzenteams chancenlos

+
Rainer Mösemeyer (rechts) und sein Bruder Friedhelm hielten das Spiel gegen Iserlohn IV lange Zeit offen, verloren aber mit 4:7 Toren.

Niedermehnen - Die beeindruckendsten Vorstellungen lieferten am vierten Spieltag in der Radball-Oberliga die beiden Mannschaften Schön/Pannach und Petsching/Perla vom RC Iserlohn ab. Beide Teams verließen in der Leverner Festhalle die Spielfläche viermal als Sieger und trafen im letzten Tagesspiel noch aufeinander. Die Begegnung hatte alle Attribute eines Spitzenspieles aufzuweisen: schnell, fair, dramatisch, herrliche Tore und ein gerechtes 2:2-Remis. Insgesamt nahmen die drei Iserlohner Mannschaften aus den zehn Spielen gegen die Teams aus Niedermehnen, Lippstadt und Leeden stolze 28 Punkte mit.

Beim RSC Niedermehnen musste Dieter Wulf krankheitsbedingt passen, sodass Rainer Mösemeyer zusammen mit seinem Bruder Friedhelm den Spieltag bestritt. Ihr Ziel, mindestens ein Spiel zu gewinnen oder zweimal Unentschieden zu spielen, konnten sie nicht realisieren. Sie kämpften zwar mit viel Moral gegen die Niederlagen an, doch fehlten im Endeffekt Kreativität und Durchsetzungsvermögen für einen Punkterfolg. Sie waren dem Druck, der Effektivität und dem Angriffswirbel der jungen Iserlohner Mannschaften nicht mehr gewachsen und nicht mehr als ein braver Trainingspartner für die Gäste.

„Wir haben versucht, ordentlich nach vorne zu spielen, haben aber auf der anderen Seite in der Defensive individuelle Fehler gemacht, die bestraft worden sind“, analysierte der enttäuschte Friedhelm Mösemeyer. „Die ersten Gegentreffer gegen uns fallen viel zu einfach. Die Iserlohner und auch Lippstadt waren einfach präsenter und sowohl körperlich als auch gedanklich klar schneller als wir. Einige Male wurden wir nach allen Regeln der Kunst ausgespielt. Aber wir müssen unsere Punkte eh gegen die anderen Teams aus der zweiten Tabellenhälfte holen.“

Friedhelm und Rainer Mösemeyer spielten gegen Iserlohn II (0:6), Lippstadt (1:7), Iserlohn IV (4:7) und Iserlohn III (2:8). Zum März-Spieltag muss das RSC-Duo nach Recklinghausen-Suderwich reisen. Dort stehen die lösbaren Aufgaben gegen Schiefbahn III, Schiefbahn V und Suderwich auf dem Spielplan.

hja

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Kommentare