Handball-Bezirksliga: TuS Wehe schlägt TG Herford 32:17 / Tabellenplatz vier gefestigt

„Ich hatte es mir schwerer vorgestellt“

+
Die TG Herford setzte sich mit allen Mitteln zur Wehr. Hier bekommt das Steffen Lohmeier zu spüren. ·

Minden-luebbecke - WEHE · Drei Siege in drei Spielen – für die Handball-Herren des TuS Wehe läuft es momentan richtig gut. Am Samstag siegten die Schwarz-Weißen vor eigenem Publikum 32:17 (11:6) gegen die TG Herford und festigten damit ihren vierten Platz in der Bezirksliga-Tabelle.

Von der Deutlichkeit des Sieges war auch TuS-Trainer Christian Kemenah etwas überrascht. „Ich hatte es mir gegen Herford schwerer vorgestellt.“ Überbewerten will er aber auch diesen Sieg nicht. Schließlich ging es mit Schloß Neuhaus, Blomberg-Lippe und Herford dreimal gegen Mannschaften der unteren Tabellenregion, die es zu schlagen gilt, wenn man oben mitmischen will.

Gegen Herford war Wehe schnell in Führung gegangen und hatte sich über 8:4 und 14:7 kontinuierlich immer weiter abgesetzt. Vor allem die Defensive stand von Beginn an gut. „In der ersten Halbzeit nur sechs Tore zu bekommen, ist nicht schlecht“, so Kemenah, der zur Abwechslung jede Menge Spieler zur Verfügung hatte. Die Verletzten wie Julian Hodde und Markus Hartlage melden sich nach und nach wieder zurück, so dass dem TuS-Trainer am Samstag 14 Spieler zur Verfügung standen, die zum Ende der Partie alle ihre Chance bekamen. „Wir sind momentan ganz gut besetzt“, freut sich Kemenah mit Blick auf die nächsten schweren Partien gegen HSG Euro2 und HC Steinheim.

Für Wehe trafen: Emshoff (7), Hensel (6/3), Bruhn (4), Hodde (4), Lohmeier (3/1), M. Clemens (3), Knost (3), Hesse (1), Engel (1). · mer

Mehr zum Thema:

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Kommentare