Soccerturnier in Varl am 24. und 25. August / Spielspaß mit Musik und Maskottchen

„Hol dir den Kick im Käfig“

+
Kicken im Käfig: Das erste FreewayCup-Soccerturnier gab es in Tonnenheide, die Neuauflage folgt jetzt in Varl. ·

Minden-luebbecke - VARL · „Hol dir den Kick im Käfig !“ Dieses Motto gilt am 24. und 25. August 2013 im Varler „United Park“. Denn dort findet das zweite FreewayCup Soccerturnier statt. Nach der erfolgreichen Erstauflage in Tonnenheide Mitte Juli haben sich nun die Organisatoren aus Varl in Zusammenarbeit mit dem FreewayCup e.V. eine Menge vorgenommen.

„Wir haben richtig Lust auf diese tolle Veranstaltung“, betont Stefan Hartmann aus dem Organisationsteam. „Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und wir haben bereits einige Anmeldungen erhalten.“ Die Eckpunkte des Turniers lassen das Herz eines jeden Fußballers höher schlagen: Zwei nebeneinander aufgebaute Courts mit Rundumbande und im Parallelbetrieb, schnelle Spiele, viele Tore, Musik und DJ sorgen für echtes Turnierfeeling – kurzum: Der Kick im Käfig.

„Der Spielspaß auf dem Court ist für Klein und Groß gleichermaßen riesig. Der Ball befindet sich immer im Spiel und die Bedingungen sind perfekt für Tricks, Finten und technische Kabinettstückchen. Hier werden echte Straßenfußballer geboren“, so der ehemalige Stützpunkttrainer und „Mühli“-Coach Hartmann.

Los geht es am Samstag, 24. August, ab 10 Uhr mit den Jahrgängen 2002– 2004. Um 13 Uhr folgen dann die Jahrgänge 1999 – 2001 und gegen 16 Uhr steigen die Jahrgänge 1997–1998 in den Kasten. Am Sonntag, 25. August, spielen dann noch die Jahrgänge 2005 und 2006 den Siegerpokal ab 10 Uhr aus. Gegen 13 Uhr startet das Mädchenturnier (Jahrgänge 1997 – 2004).

Neben DJ Marek, der die Stimmung während und zwischen den Spielen richtig anheizen wird, schaut übrigens auch noch echte FreewayCup-Prominenz vorbei: Turnier-Maskottchen Müller ist mit von der Partie und stattet den Teilnehmern einen Besuch ab.

Das Turnierteam rät allen Interessierten zu einer frühzeitigen Anmeldung. „Natürlich versuchen wir so vielen Teams wie möglich die Teilnahme zu ermöglichen. Irgendwann sind die Kapazitäten aber ausgeschöpft. In einigen Jahrgängen wird es ganz langsam eng“, berichtet Stefan Hartmann. Also schnell rein ins Netz, http://www.freewaycup.de klicken und anmelden – für den Kick im Käfig. · miri

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Kommentare