FCO hofft auf ruhigere Saison / Neuzugang Hortum soll Stabilität bringen

Bloß nicht wieder Abstiegskampf

+
Wollen mit dem FC Oppenwehe mehr Erfolgserlebnisse sammeln: Trainer Vedat Seyhan (Mitte), Kawthaman Chandramohan (links) und Tolga Hortum.

Oppenwehe - Abstiegskampf bis zum letzten Spieltag. Das Szenario der vergangenen Saison will man bei Fußball-B-Ligist FC Oppenwehe nicht noch einmal erleben. „Ich hoffe, dass wir daraus gelernt haben“, betont Trainer Vedat Seyhan.

Der 50-Jährige steht im vierten Jahr auf der Kommandobrücke der Oppenweher, die in der Vorsaison ganz andere Ziele hatten. „Wir haben davon gesprochen, dass es für uns möglich sein muss, unter die ersten fünf zu kommen. Doch mit dieser Erwartungshaltung ist die Mannschaft nicht zurechtgekommen. Deshalb werden wir unsere Ziele herunterschrauben“, erklärt Seyhan. Seine Vorgabe: Nicht wieder unten reinrutschen.

„Dafür brauchen wir einen guten Start in die Saison. Das wäre auch wichtig fürs Selbstvertrauen der Jungs, die in der vergangenen Saison ja nicht so viele Erfolgserlebnisse hatten“, so Seyhan weiter. Der Routinier will die Spiele seines Teams nur noch von der Seitenauslinie lenken. Eine wichtige Rolle in seinen Überlegungen spielt dabei Tolga Hortum, der von A-Ligist Blau-Weiß Vehlage zum FCO zurückgekehrt ist. „Er ist vielleicht derjenige, der in unserer Defensive für Ruhe und Ordnung sorgen kann.“

Mit dem 19-jährigen Kawthaman Chandramohan haben die Oppenweher zudem einen jungen Spieler dazu bekommen. „Der Kader ist aber weiterhin recht dünn, daran wird sich auch in der neuen Saison nichts ändern“, sagt Seyhan. Abgänge gebe es keine.

Mit dem Verlauf der Vorbereitung ist der FCO-Coach bislang einverstanden. Am Sonntag beim Turnier in Oppendorf unterlag man dem TSV Brockum mit 1:2. Eine weitere Gelegenheit, sich einzuspielen, bietet der Stemwederberg-Pokal, den die Oppenweher ausrichten. Auftaktgegner ist heute Abend Nachbar TuS Oppendorf. Eine große Herausforderung steht dem Team um Michael Meier und Sascha Schmidt dann am Sonntag, 3. August, im Kreispokal bevor, wenn Bezirksligist FC Preußen Espelkamp nach Oppenwehe kommt.

Vorrang hat beim FC Oppenwehe aber die Meisterschaft in der Kreisliga B. Und für die hat Trainer Vedat Seyhan einen konkreten Wunsch: Eine ruhigere Saison ohne Abstiegskampf.

ag

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Kommentare