Hasanefendic mit TuS beim VfL Gummersbach

Spiel in seinem „Wohnzimmer“

+
Sead Hasanefendic

Lübbecke - „Wir haben ein sehr gutes Verhältnis zu Sead, aber am Freitag geht es um wichtige BundesligaPunkte.“ Sead Hasanefendic, Trainer des Handball-Bundesligisten TuS N-Lübbecke, wird morgen Abend bei seiner Rückkehr an seine frühere, erfolgreiche Wirkungsstätte nichts geschenkt bekommen. Das stellte Frank Flatten, Geschäftsführer des VfL Gummersbach, vor dem Gastspiel der Lübbecker (Anwurf 19.45 Uhr) klar.

Mit Hasanefendic kehrt der frühere Erfolgscoach der Gummersbacher in sein „Wohnzimmer“ zurück. Diese Formulierung darf man fast buchstäblich nehmen, denn der Kroate, der mit den Oberbergischen drei Titel auf europäischer Bühne gewann, wohnt und lebt in Gummersbach. Vielleicht auch deshalb wird dort morgen Abend die Schwalbe-Arena ausverkauft sein. Die letzten gut 100 Karten für das letzte Heimspiel der Saison des VfL lagen gestern zum Verkauf bereit.

„Ich freue mich auf das Spiel. Unter anderen Umständen wäre es mir aber lieber“, lässt Hasanefendic durchblicken. Nach drei Niederlagen in Folge ist seine Mannschaft noch immer nicht endgültig am Ziel. Um die letzten, rechnerisch bestehenden Zweifel zu beseitigen und den Klassenerhalt aus eigener Kraft perfekt zu machen, bedarf es noch eines Pluspunktes, den Hasanefendic und seine Lübbecker nun in Gummersbach holen wollen.

Kein leichtes Unterfangen, denn der VfL spielt unter der Regie von Emir Kurtagic (Hasanefendic' früherer Co-Trainer) eine gute Saison und kann bei optimalem Verlauf noch einen einstelligen Tabellenplatz erreichen. Die Dauerkarten für die nächste Saison seien begehrt. „Das zeigt uns, dass der neu eingeschlagene Weg des Vereins mit vorwiegend jungen Spielern nicht der schlechteste sein kann“, freut sich Geschäftsführer Frank Flatten.

Diesen Weg hatte auch der TuS N-Lübbecke eingeschlagen, doch nach einer enttäuschenden Saison mit Trainerwechsel und sieben (!) Abgängen (Pajovic, Loke, Schubert, Vukovic, Wöss, Semisch, Dissinger) steht man in Ostwestfalen einmal mehr vor dem Neuaufbau. Mit welchem Trainer? Das steht in Lübbecke ebenfalls noch nicht fest.

ag

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Kommentare