Handballerinnen siegen in letzter Sekunde

Weher Frauen machen es spannend

+
Eine der Leistungsträgerinnen beim knappen Sieg gegen Altenhagen-Heepen: Sandrina Möll.

Wehe - Die Weher Handball-Frauen machten es gestern Nachmittag spannender, als es hätte sein müssen, gaben eine scheinbar sichere Führung aus der Hand, gewannen ihr Heimspiel gegen die TSG Altenhagen-Heepen am Ende aber doch noch verdient mit 25:24 (15:13).

Mit der ersten Halbzeit – mit Ausnahme der letzten Minuten – war Trainer Tobias Lintelmann durch die Bank zufrieden. „Wir haben bissig und intelligent gedeckt. Altenhagen wusste nicht, was sie damit machen sollten“, resümiert Lintelmann. Auch nach vorne wurde die Angriffe sauber ausgespielt. Dann häuften sich sehr zum Ärger Lintelmanns die Fehlwürfe auf Weher Seite und recht komfortabler Fünf-Tore-Vorsprung schrumpfte auf 15:13 zusammen. „Die erste Halbzeit hätte viel deutlicher für uns ausgehen müssen“, so Lintelmann.

Nach dem Seitenwechsel fanden die Gastgeberinnen nicht mehr so recht ins Spiel, was wohl auch daran lag, dass den A-Mädchen nach ihrem schweren Spiel in der Oberliga-Vorrunde am Samstag, gestern in der zweiten Halbzeit die Puste ausging.

Um dem Gegner eine neue Herausforderung zu geben, stellte Lintelmann in der 54. Minute auf eine offensivere Abwehr um. Die Maßnahme fruchtete, Wehe glich durch zwei Tore der starken Sandrina Möll 23:23 aus. Beim Stand von 24:24 nahm der TuS-Trainer wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff eine Auszeit, die sich bezahlt machte. Neele Bruhn steckte zu Celine Langschmidt durch, die mit dem Schlusspfiff zum Sieg traf.

„Wir stehen als Aufsteiger zu den Herbstferien mit 5:3 Punkten da. Wenn mir das vor jemand gesagt hätte, hätte ich das sofort unterschrieben“, ist Lintelmann mit der Bilanz nach vier Spielen rundum zufrieden.

TuS Wehe: Kummer, Rödenbeck, Hohn, Ibrisagic, Langschmidt (2), Möll (8), Bredenkötter, Jurczyk (1), Bruhn (1), Clemens (9), Lappe (1), Pieper, Langelahn (3).

mer

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Kommentare