Handball: TuS Wehe geht in Hille unter/Auch Thorben Knost verletzt ausgeschieden

Auh, Backe: 19:41-Packung mit Nasenbeinbruch bei Lohmeier

+
Schwerwiegender Ausfall: Steffen Lohmeier erlitt einen Nasenbeinbruch, Trainer Marcel Ihlenfeld kümmert sich um ihn.

Hille/Rahden - Was war das denn ? Der mit 2:2- Punkten ordentlich in die Saison gestartete TuS Wehe nahm sich am 3. Spieltag der Handball-Landesliga eine kollektive Auszeit. Am Samstagabend beim 19:41 (7:20) in Hille wurde der Aufsteiger nach allen Regeln der Kunst auseinander genommen. Noch schwerer wiegt für die Schwarz-Weißen allerdings die Verletzung von Steffen Lohmeier, der in Hille einen Nasenbeinbruch erlitt und einige Wochen ausfallen wird.

„Das ist kaum zu beschrieben. Wir haben weder im Angriff noch in der Abwehr ansatzweise ins Spiel gefunden. Hille hat auch in der Höhe verdient gewonnen“, berichtete Wehes Co-Trainer Tobias Lintelmann, der erneut als Torhüter aushalf und so das Debakel aus nächster Nähe miterlebte.

7:20 zur

Halbzeitpause

Bis zum 4:6 (10.) hielt Wehe mit, danach nahm das Unheil seinen Lauf. Die Gäste blieben sieben Minuten ohne Tor, was Hille zu einem Zwischenspurt auf 11:4 nutzte. Ein weiterer 5:0- Lauf der von Rene Glöckner (10), Nils Südmeyer (8) und Ex-Profi Tomasz Tluczynski (8/5) angeführten Gastgeber zum 16:5 (20.) brachte schon die Vorentscheidung in einem Spiel, das Wehe die höchste Niederlage der letzten Jahre einbrockte. Über die Stationen 20:7 (Halbzeit), 27:7, und 31:9 knackte Hille auch die 40-Tore-Marke.

„Zumindest sind wir als Mannschaft durch die zweite Halbzeit gegangen und haben uns nicht gegenseitig die Schuld gegeben“, so Wehes Trainer Marcel Ihlenfeld bei der Suche nach einem positiven Ansatz. Seine Mannschaft müsse sich nun kräftig schütteln und den Blick auf das Heimspiel am kommenden Samstag, 26. September (18.45 Uhr), gegen Favorit TuS Brake (6:0- Punkte) richten.

Bis dahin, hofft Ihlenfeld, soll dann auch der in Hille pausierende Matthias Clemens (Schulter) wieder einsatzfähig sein. Bei Thorben Knost, der ähnlich wie Lohmeier mit einer Prellung im Gesicht ebenfalls in der ersten Halbzeit ausschied, müsse man abwarten.

TuS Wehe: Lintelmann, Kröger - Hesse, Knost (1/1), J. Clemens (2), Lohmeier (1), Tinnemeier (1), Hodde (4), Hensel (2), J. Bruhn (4), A. Ihlenfeld (3), F. Bruhn (1).

ag

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Merkel zum Incirlik-Abzug: "Dann gehen wir da raus"

Merkel zum Incirlik-Abzug: "Dann gehen wir da raus"

Kommentare