Handball: Spitzenreiter TuS Wehe arbeitet Niederlage im Spitzenspiel auf/Sonntag in Lage

„Tiefer Fall“ soll einmalig bleiben

+
Enttäuschung, aber keine Panik: Marcel Ihlenfeld hat mit den Wehern die erste Saisonniederlage aufzuarbeiten.

Rahden - Mit 24:2 Punkten Spitzenreiter der Handball-Bezirksliga. Das schaffte zuvor lediglich der spätere Meister TuS Lahde/Quetzen in der Saison 2012/13; LiT NSM II hatte 2006/07 bei ebenfalls nur zwei Miesen einen Gegner weniger. Eigentlich könnte der TuS SW Wehe mit seiner Halbzeitbilanz vollauf zufrieden sein. Doch bei den Schwarz-Weißen war die Enttäuschung groß nach der Niederlage im Spitzenspiel.

„Nach zwölf Siegen ist das schon ein tiefer Fall“, beschreibt Marcel Ihlenfeld die Gemütslage beim Spitzenreiter nach dem 29:33 am Sonntag im Spitzenspiel gegen GWD Minden III. Der Trainer und die Mannschaft arbeiten in dieser Woche daran, dass es bei diesem einmaligen Fall bleibt.

Am verdienten Sieg der Gäste, die mit Torwart Patrik Hermann sowie Linkshänder Pascal Kern und Jonas Grass drei Akteure aus dem Kader ihrer A-Jugend-Bundesligamannschaft einsetzten, gab es auch beim TuS Wehe keinen Zweifel. „Wenn dei Mindener die Serie mit diesem Aufgebot durchziehen, werden sie kaum noch ein Spiel verlieren“, ergänzt Marcel Ihlenfeld. Seine Mannen haben jetzt noch drei Punkte Vorsprung auf den ärgsten Verfolger und zwei weitere schwere Aufgaben im Januar vor sich. Am kommenden Sonntag geht es zur TG Lage (Sechster, 14:12-Punkte), am Samstag, 31. Januar, stellt sich der TuS Gehlenbeck (Dritter, 17:9) zum Altkreis-Derby in der Rahdener Stadtsporthalle vor.

Der in früheren Jahren übliche Doppelaufstieg in die Landesliga ist übrigens nur noch im günstigsten Fall gegeben: Wenn kein Verbandsligaabsteiger in den Handballbezirk Nord kommt. Dies hat sich jedoch schon erledigt, weil dazu in der Verbandsligastaffel 1 der aus dem Bezirk Süd kommende designierte Meister Sundwig/Westig hätte absteigen müssen.

DK

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Kommentare