Handball: TuS N-Lübbecke am Mittwochabend gegen die Füchse Berlin

Tauabo freut sich besonders

+
Positive Entwicklung beim TuS: Ramon Tauabo.

Lübbecke - Drago Vukovic trifft auf seinen zukünftigen Verein, Ramon Taubao auf seinen alten und auch Bundestrainer Dagur Sigurdsson (diesmal als Coach der Gäste) ist dabei, wenn sich am Mittwochabend der TuS N-Lübbecke und die Füchse Berlin in der Handball-Bundesliga gegenüberstehen. Für die Gastgeber der fünfte Versuch auf den ersten Heimsieg der Saison.

Die Vorzeichen stehen nicht schlecht, denn mit Ausnahme des langzeitverletzten Christian Klimek stehen TuS-Trainer Dirk Beuchler alle Spieler zur Verfügung. Auch Drago Vukovic, der seinen Wechsel zu den Füchsen Berlin zur nächsten Saison schon bekannt gegeben hat, und Kreisläufer Frank Loke meldeten sich nach ihren Blessuren wieder einsatzbereit. „Wir haben 14 Spieler. Das gibt uns einige Möglichkeiten“, so Beuchler.

Einer von ihnen ist Ramon Tauabo und spielte vor zwei Jahren bei den Füchsen, dort allerdings schwerpunktmäßig in der zweiten Mannschaft. Mittlerweile ist Tauabo zu einem Bundesligaspieler gereift, der kürzlich seinen Vertrag beim TuS N-Lübbecke um ein Jahr verlängerte. „Ich komme aus der dritten Liga, und ich bin froh, dass man mir in Lübbecke diese Chance geboten hat. Die Vertragsverlängerung ist jetzt eine Bestätigung meiner Leistungen“, sagt Tauabo.

Der junge Rechtsaußen (22) freut sich auf das Spiel am Mittwoch in der Merkur-Arena (Anwurf 19 Uhr) ganz besonders.

ag

Mehr zum Thema:

Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

Schwarzenegger in Kitzbühel: „Trinkt's viel Schnaps und Bier“

Schwarzenegger in Kitzbühel: „Trinkt's viel Schnaps und Bier“

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Kommentare