Handball: TuS N-Lübbecke gewinnt 27. Auflage des Merkur-Spielothek-Cup

Beste Werbung in eigener Sache

+
Fünfter mit GWD Minden: Arne Niemeyer.

Lübbecke - Von Andreas Gerth. Sollte der TuS N- Lübbecke in den ersten Heimspielen der neuen Saison keine zufrieden stellende Zuschauerkulisse verzeichnen können, kann dies unmöglich am Auftritt im 27. Casino-Merkur-Spielothek-Cup liegen. Der nämlich war beste Werbung in eigener Sache. Mit 28:24 (15:13) gewannen die Lübbecker am Samstagabend in der Merkur-Arena vor immerhin 600 gut gelaunten Zuschauern das Endspiel gegen den kroatischen Champions-League-Klub Croatia Zagreb und feierten damit den achten Erfolg beim Heimturnier.

Co-Gastgeber GWD Minden hatte seine Hoffnungen auf ein positives Abschneiden beim renommierten Handball-Vorbereitungsturnier bereits am ersten Turniertag am Freitagabend in eigener Halle verspielt. Den Grün-Weißen um Rückkehrer Arne Niemeyer blieb nur das Spiel um Platz fünf, das sie mit 30:29 gegen Zweitligist TV Emsdetten gewannen. Mit dem gleichen Ergebnis setzten sich die Schweden von IFK Skövde (mit dem früheren Lübbecker Kristian Svensson) gegen Eintracht Hildesheim durch und wurden Dritter. Torschützenkönig wurde mit 19 Treffern Zlatko Horvat von RK Zagreb.

Beinahe noch mehr als über das Erfolgserlebnis freute sich Lübbeckes Trainer Dirk Beuchler darüber, dass seine Mannschaft im Endspiel gefordert wurde und bis an die Leistungsgrenze gehen musste. Croatia Zagreb, seit 1991 in unterbrochener Reihenfolge Meister in Kroatien, ließ zu keinem Zeitpunkt der Partie locker, obwohl der TuS N-Lübbecke in der ersten Halbzeit aufs Tempo drückte und später bis auf 19:14 (38.) davon zog. Die Kroaten glichen zum 19:19 (45.) aus und zwangen Beuchler zum Handeln.

Der TuS-Coach hatte wie schon in den vorangegangenen Testspielen zur Halbzeit durchgewechselt und seinen zweiten Block gebracht. Das „Team jung“ blieb jedoch minutenlang ohne Torerfolg und brauchte Hilfe, die Beuchler mit den erfahrenen Kräften Drago Vukovic (für Christian Dissinger) und Ales Pajovic (für Christian Klimek) einwechselte. Der 31-jährige Vukovic traf zum 20:19 und 23:21, der 35-jährige Pajovic steuerte die Treffer zum 25:23 (55.) und 27:24 bei, und eine Parade des 36-jährigen Nikola Blazicko sicherte den Vorsprung.

„Wir haben eine guten Job gegen einen Champions-League-Teilnehmer gemacht“, zeigte sich TuS-Coach Dirk Beuchler zufrieden. „Die verschiedenen Deckungssysteme haben gut funktioniert und wir hatten eine hohe Intensität im Spiel. Man hat auch gesehen, dass wir viel frischer waren als in der letzten Woche. Alle ziehen voll mit und wir sind auf einem guten Weg“, so Beuchler nach der gelungenen Werbung in eigener Sache.

Mehr zum Thema:

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Kommentare