Handball: TuS N-Lübbecke feiert ersten Saisonsieg gegen Balingen-Weilstetten

Die Erlösung

+
Grenzenloser Jubel: Torhüter Nikola Blazicko hielt drei Sekunden vor dem Schlusspfiff noch einen Versuch – und somit den Sieg des TuS N-Lübbecke fest.

Lübbecke - Von Maik Hanke. Der Bann ist gebrochen! Handball-Bundesligist TuS N-Lübbecke hat das Heimspiel am Sonnabend gegen den HBW Balingen-Weilstetten mit 25:24 (10:9) gewonnen und seinen ersten Saisonsieg gefeiert. In einem kämpferisch geprägten Spiel lag die Mannschaft von Trainer Goran Perkovac fast dauerhaft vorn, am Ende wurde es aber nochmal ganz schön kribbelig.

Der Jubel kannte keine Grenzen. Als Nikola Blazicko praktisch mit dem Schlusspfiff den letzten Wurf der Gäste abwehrte, fielen seine Mitspieler regelrecht über ihn her. Der Torhüter hatte nicht nur den Ball pariert, sondern den ersten Sieg nach 20 Saisonspielen festgehalten.

Bedanken dürfen sich die Lübbecker auch bei Niclas Pieczkowski. Der Europameister, der unter der Woche bekannt gegeben hatte, zur neuen Saison zum SC DHfK Leipzig zu wechseln, war mit sechs Toren nicht nur bester Schütze seines Teams, sondern er verwandelte auch die wichtigen Bälle zum 24:23 (57.) und 25:24 (59.).

„Gegen Hannover haben wir noch einen Punkt verloren“, sagte TuS-Trainer Goran Perkovac nach dem Spiel. „Heute war das Glück auf unserer Seite.“ Lübbecke steht zwar weiterhin auf dem vorletzten Tabellenplatz, zum Rückrundenstart geht aber ein Ruck durch die Mannschaft. Der Klassenerhalt scheint nach zwei Spielen ohne Niederlage wieder in Reichweite. Es sind nur noch drei Punkte Abstand auf einen Nichtabstiegsplatz.

Abgesehen von der Anfangsphase führte der TuS N-Lübbecke praktisch das komplette Spiel über. In einer engen ersten Halbzeit lag der TuS mit 3:2 (9. Minute), 7:5 (20.) und 9:7 (24.) vorn und ging mit einer 10:9-Führung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit schaffte der TuS dank der Tore von Nikola Manojlovic und Christian Klimek zeitweise eine Drei-Tore-Führung. Balingen-Weilstetten blieb allerdings immer in Schlagdistanz.

Die letzten Minuten des Spiels wurden dann wieder einmal eine Nervenschlacht. Martin Strobel glich in der 57. Minute für Balingen zum 23:23 aus. Die erneute Führung durch Niclas Pieczkowski konterte Fabian Bohm. Pieczkowskis Treffer zum 25:24 in der 59. Minute und Blazickos Schluss-Parade sicherten dem TuS N-Lübbecke schließlich den ersten Sieg.

„Wir haben heute alles in die Waagschale geworfen. Das Spiel war Abstiegskampf pur, körperbetont, kampfbetont, aber keineswegs unsportlich“, sagte Perkovac. „Meine Mannschaft hat heute alles an Emotionen gegeben, wenn auch die Qualität manchmal etwas gelitten hat.“

Mehr zum Thema:

Vettel gewinnt Formel-1-Klassiker in Monaco

Vettel gewinnt Formel-1-Klassiker in Monaco

Rettungshunde trainieren im Verdener Kletterpark

Rettungshunde trainieren im Verdener Kletterpark

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Kommentare