Handball: TuS N-Lübbecke angeschlagen zum Pokalspiel beim Bergischen HC

Schöne Erinnerungen, aber aktuelle Sorgen

+
Auf harte Gegenwehr müssen sich Gabor Langhans und der TuS N-Lübbecke auch heute Abend gefasst machen. Beim Bergischen HC in Solingen geht es um den Einzug in die dritte DHB-Pokalrunde. Trainer Beuchler erwartet ein Duell auf Augenhöhe.

Lübbecke - Von Andreas Gerth. „Schöne Erinnerungen“ an ein Pokalspiel beim Bergischen HC hat Zlatko Feric. „Wir haben gewonnen und uns für das Final Four qualifiziert.“ Das war 2010 und der BHC spielte noch in der zweiten Liga. Für die Neuauflage heute Abend in der zweiten DHB-Pokalrunde in der Solinger Klingenhalle (Anwurf 20.15 Uhr) erwartet TuS-Trainer Dirk Beuchler „ein Duell auf Augenhöhe.“

Der Trainer des TuS N- Lübbecke ist vor dem Duell mit dem Ligakonkurrenten allerdings genervt. „Bevor wir über das Spiel und den Gegner sprechen, müssen wir uns mit der Personalsituation beschäftigen“, eröffnete der 43-Jährige gestern das Pressegespräch. Beuchler hatte einige Hiobsbotschaften zu vermelden.

Die in sportlicher Sicht gewichtigste: Drago Vukovic droht auszufallen. Eine Entzündung im Nagelbett des Mittelfingers der Wurfhand bereitet dem Spielmacher Schmerzen und Beuchler Kopfzerbrechen. „Ich glaube nicht, dass er spielen kann. Mit viel Glück vielleicht am Sonntag“, hat der TuS-Coach in Sachen Vukovic auch schon das Punktspiel bei Aufsteiger Friesenheim im Blick. Auch Linksaußen Maximilian Schubert (Knie) und Kreisläufer Frank Loke (Wade) sind angeschlagen und drohen für heute Abend auszufallen, ein Einsatz von Kreisläufer Christian Klimek (Bandscheibenvorfall) kommt derzeit ohnehin nicht in Frage.

„Nichtsdestotrotz werden wir versuchen, das Spiel zu gewinnen und eine Runde weiter zu kommen“, betont Dirk Beuchler, der jetzt nur noch einen Kreisläufer zur Verfügung hat. Der 32-jährige Kroate Tomislav Huljina rückt heute Abend in Solingen in den Fokus.

„Das nervt gewaltig. Diese Situation ist nicht schön für die Mannschaft und sie ist nicht schön für mich als Trainer“, gibt Dirk Beuchler zu, bleibt aber trotzig. „Jetzt müssen halt andere in die Bresche springen. Ich halte die Mannschaft nach wie vor für gut genug, um in Solingen bestehen zu können.“ Ins gleiche Horn stößt sein Spieler Gabor Langhans: „Wir können uns das nicht aussuchen und müssen das Beste aus der Situation machen.“ Dazu möchte der Linkshänder beitragen.

Dort beim Bergischen HC liebäugelt man ebenfalls mit einem Sieg und den Einzug in die Runde der letzten 16. „Eins ist klar. Wir wollen uns wieder besser präsentieren als bei der Niederlage in Flensburg und auch im Pokal unser Heimspielgesicht zeigen, mit dem wir in dieser Saison äußerst erfolgreich waren“, betont Sebastian Hinze. Der BHC-Trainer möchte mit seiner Mannschaft „von Anfang an voll da sein, Gas geben und die Zuschauer mitziehen.“

Gastgeber Bergischer HC hat gegen die Lübbecker Fangruppierung „Suptras“ ein Hausverbot ausgesprochen – dies gilt sowohl für das heutige Pokalspiel als auch für das Punktspiel am 22. November. Damit reagiert der Verein auf die Vorfälle nach dem letzten Spiel der vergangenen Saison, als Lübbecker „Fans“ in der Solinger Klingenhalle negativ auffällig wurden.

Vor dem EM-Qualifikationsspiel der deutschen Handballnationalmannschaft gegen Finnland am Mittwoch, 29. Oktober, in der Gummersbacher Schwalbe Arena werden die Achtelfinalpaarungen im DHB-Pokal gezogen. Die Auslosung erfolgt um 18 Uhr und wird von SPORT1 auf http://tv.sport1.de/ live übertragen. Die weiteren Termine im Pokalwettbewerb: 17. Dezember (Achtelfinale), 4. März 2015 (Viertelfinale), 9./10. Mai 2015 (Final Four in Hamburg)

Auch GWD Minden liebäugelt heute Abend mit dem Einzug in die dritte DHB-Pokalrunde. Die Grün-Weißen sind zu Gast beim Zweitligisten TV Emsdetten.

Mehr zum Thema:

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Kommentare