Handball: Extrem wichtiges Spiel heute in Bietigheim – für TuS und den Trainer

„Machen zu Hause unsere Auswärtsspiele kaputt“

+
Auch Trainer Dirk Beuchler wirkte am Mittwoch ratlos ob der enttäuschenden Leistung vor eigenem Publikum. Entsprechend unter Druck stehen er und die Mannschaft heute Abend im Auswärtsspiel beim Tabellenletzten in Baden-Württemberg.

Lübbecke - Von Andreas Gerth. Die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag war kurz für Dirk Beuchler. Im Anschluss an das Heimspiel gegen die Füchse Berlin habe der Trainer des TuS N-Lübbecke nur wenige Stunden geschlafen und stattdessen schon in der Früh Aufzeichnungen von Spielen des Aufsteigers SG BBM Bietigheim angeschaut, bei dem der TuS heute Abend anzutreten hat. Ein Video vom eigenen Spiel gegen Berlin stand nicht auf Beuchlers Zettel. „Das muss ich nicht sehen. Ich war live dabei, das hat gereicht.“

Vielen Zuschauern auch. Die nämlich hatten ihre Mannschaft nach der neuerlichen 26:35-Heimpleite mit Pfiffen in die Kabine verabschiedet. „Dass der Geduldsfaden der Zuschauer dünner wird, ist verständlich und kann ich nachvollziehen. Wir alle sind unzufrieden, dass wir die Spiele zu Hause nicht gewinnen. In der Tabelle fehlen uns zwei, drei Punkte. Das ist eine Situation, der wir uns stellen müssen als Mannschaft, Spieler und Trainer“, betont Dirk Beuchler und bezieht Stellung. Auch ihm habe der Auftritt am Mittwoch zu denken gegeben.

„Wir waren nicht präsent, haben keinen Zugriff auf Berlins Rückraum bekommen und zu wenig Aggressivität in der Abwehr gezeigt. Und im Angriff machen wir technische Fehler ohne Ende und verlieren die Bälle“, blickt Beuchler mit Schaudern zurück. In der zweiten Halbzeit habe er noch einiges probiert und Wechsel vorgenommen, „doch an einem solchen Tag kommt alles zusammen. Da trifft Romero drei Mal bei angezeigtem Zeitspiel und wir bekommen das Tor, weil wir keinen Block und keinen Torhüter haben.“

Die personifizierte Enttäuschung war diesmal Drago Vukovic, dem ausgerechnet im Spiel gegen seinen zukünftigen Klub so ziemlich alles misslang. „Einem Leistungsträger wie ihm muss man mal ein solches Spiel zugestehen. Wenn dann aber noch andere Spieler dazu kommen und nicht ihre Leistung bringen, ist das für uns nicht mehr zu kompensieren“, analysiert Beuchler und bringt seine Emotionen auf den Punkt: „Ich bin sehr enttäuscht, wie wir uns präsentiert haben. Damit machen wir zu Hause unsere guten Auswärtsspiele kaputt.“

Die Gelegenheit zu Reparaturarbeiten bekommen die Lübbecker heute Abend bei Aufsteiger SG BBM Bietigheim. Eine Mannschaft, die aktuell kaum noch mit der vom Saisonstart zu vergleichen ist und am Mittwoch mit einem Auswärtssieg in Wetzlar aufhorchen ließ. „Sie haben drei neue Spieler geholt und damit vor allem ihre Abwehr verstärkt“, weiß Dirk Beuchler, der vor einem extrem wichtigen und richtungsweisenden Spiel steht. Denn als Tabellen-13. mit 10:14-Punkten liegt der TuS N-Lübbecke nur noch zwei Zähler vor einem Abstiegsrang.

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Kommentare