Handball-Bundesliga: Auswärtsspiel in Hamburg

Ramon Tauabo: Nicht an Vergangenheit denken

+
Ramon Tauabo macht beim Handball-Bundesligisten TuS N-Lübbecke keine leichte Zeit durch. Im Auswärtsspiel in Hamburg hofft der Rechtsaußen auf den Befreiungsschlag.

Lübbecke - „Ich bin der Letzte, der den Mut verlieren darf. Und ich bin mutig genug, um in Hamburg auf Sieg zu gehen.“ Goran Suton, noch immer erfolgloser Trainer des Handball-Bundesligisten TuS N-Lübbecke, unternimmt am Sonntag im Auswärtsspiel beim HSV Hamburg (Anwurf 15 Uhr) den zehnten Versuch auf den ersten Punktgewinn.

„Wir brauchen einen Sieg, der kann etwas ins Rollen bringen“, meint Suton und hat die Hoffnung nach 0:18- Punkten nicht aufgegeben. „Es fühlt sich augenblicklich nicht gut an, doch wir dürfen uns nicht runterziehen lassen“, ergänzt sein Spieler Ramon Tauabo.

Der Rechtsaußen sprühte am Freitag beim Pressegespräch nicht gerade vor Freude und Selbstvertrauen. „Dass diese Situation nicht einfach ist, kann sich wohl jeder vorstellen“, gewährte der 23-Jährige einen kleinen Einblick in seine Gefühlswelt. Bei den Erklärungsversuchen für das katastrophale Abschneiden weiß auch Tauabo nicht wirklich weiter: „Das ist sehr schwer zu erklären und sicherlich eine Kopfsache. Die Bestätigung in Form von Ergebnissen und Punkten fehlt, und das nagt am Selbstvertrauen.“

Nun geht es nach Hamburg, wo der TuS N-Lübbecke auf eine Mannschaft trifft, die zuletzt den 25:24- Sieg in Göppingen euphorisch feierte. Mit 11:7-Punkten ist die Mannschaft von Michael Biegler auf Platz acht geklettert. „Es geht ja darum, nicht an die Vergangenheit zu denken, sondern an die neue Chance im nächsten Spiel“, hält dem Ramon Tauabo entgegen. „Wir wollen an die Leistung der ersten Halbzeit gegen Melsungen anknüpfen und fahren nach Hamburg, um dort etwas zu holen.“

Parallel dazu läuft beim TuS N-Lübbecke die Suche nach einem neuen Abwehrspieler. „Wir brauchen nicht irgendeinen Spieler, sondern einen, der uns wirklich helfen kann und das Selbstvertrauen ausstrahlt, das der Mannschaft im Moment fehlt. Und so jemanden zu bekommen, ist nicht einfach“, erklärt Teammanager Zlatko Feric.

„Wir brauchen jemanden, der uns sofort hilft“, unterstreicht Trainer Goran Suton und hofft die Verstärkung bis zu den Spielen gegen die Aufsteiger Leipzig und Stuttgart gefunden zu haben. „Und er muss bezahlbar sein, das darf man nicht vergessen“.

ag

Mehr zum Thema:

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Kommentare