Handball-Bundesliga: 46-jähriger Kroate wird Trainer beim TuS N-Lübbecke

Neue Mission mit Suton

+
Kommt als neuer starker Mann ins „Stärkste Dorf im Land“: Goran Suton übernimmt das Traineramt beim TuS N-Lübbecke und soll dort für den Umbruch und Umschwung sorgen.

Lübbecke - Am vergangenen Freitag hatte Sead Hasanefendic seine Mission mit einem Sieg und dem Klassenerhalt beendet, jetzt ist sein Nachfolger gefunden: Neuer Trainer beim Handball-Bundesligisten TuS N-Lübbecke wird der 46- jährige Kroate Goran Suton, der von Zweitligist HG Saarlouis in das „Stärkste Dorf im Land“ wechselt und bei den Ostwestfalen einen Zweijahresvertrag erhält.

„Ich fühle mich geehrt, in einem Traditionsverein wie dem TuS N-Lübbecke arbeiten zu dürfen. Ich bedanke mich für das Vertrauen und freue mich riesig auf diese Herausforderung“, betont Goran Suton. Zuvor arbeitete der A-Lizenzinhaber bereits in diversen deutschen Ligen bei der HSG Vulkan, dem TV Willstätt sowie der HSG Düsseldorf, die er in der ersten Bundesliga trainierte. Als Spieler absolvierte Suton 32 Spiele für das damalige jugoslawische Juniorenteam sowie 34 Spiele für die bosnisch-herzegowinische Nationalmannschaft.

Vertrag in Saarlouis

aufgelöst

Zuletzt war er in der zweiten Liga bei der HG Saarlouis engagiert. Mit 25 Niederlagen und 25:51 Punkten schloss Saarlouis die Saison auf Platz 17 ab – eigentlich ein Abstiegsplatz. Weil aber der TV Großwallstadt keine Lizenz für die zweite Liga bekommen hat, darf auch der Tabellen-17. in der Liga bleiben. Wenige Stunden vor dem letzten Saisonspiel (31:33 gegen Aufsteiger Eisenach) war in Saarlouis bekannt geworden, dass der Vertrag von Suton aufgelöst wird. Seit 2011 hatte er die Mannschaft geleitet.

In der kommenden Saison warten auf den neuen Trainer des TuS N-Lübbecke zwei besondere Spiele, denn beim TBV Lemgo steht sein Sohn Tim unter Vertrag.

„Mit Goran Suton bekommen wir einen Trainer, der zu unserer Mannschaft passt und unsere Philosophie weiter verfolgt“, meint Lübbeckes Teammanager Zlatko Feric, der seinen Landsmann nun auch in die weiteren Personalplanungen miteinbinden kann. Für die nächste Saison werden noch ein Kreisläufer und ein Rückraumspieler gesucht, beide möglichst mit Qualitäten auch in der Abwehrarbeit.

Nach der Verabschiedung von sieben Spielern sowie Sead Hasanefendic, der im Laufe der enttäuschenden Saison das Traineramt vom freigestellten Dirk Beuchler übernommen hatte, soll nun Goran Suton den Umbruch und Umschwung beim TuS N-Lübbecke herbeiführen. „Die Mannschaft hat Potenzial, ich will die Spieler und das Team nach vorne bringen“, hat sich der 46-Jährige vorgenommen. Seine neue Mission in Lübbecke tritt er am 1. Juli an.

ag/fbr

Mehr zum Thema:

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Kommentare