Handball: Beuchler hat Hamburg-Spiel abgehakt/Mittwoch in Wetzlar

„Schauen nach vorne“

+
Schiebt das HSV-Spiel beiseite: TuS-Coach Dirk Beuchler.

Lübbecke - Von Andreas Gerth. Über die Heimniederlage gegen Hamburg sprechen? Die erschreckend schwache erste Halbzeit aufarbeiten? Oder das nach dem Spiel von TuS-Chef Armin Gauselmann abgegebene Statement kommentieren? Dirk Beuchler, Trainer des in Schieflage geratenen Handball-Bundesligisten TuS N-Lübbecke, verspürte gestern keine große Lust über das Geschehene vom Samstag zu reden.

„Dreiviertel meiner Zeit über Hamburg zu sprechen, bringt mir nichts. Wir haben am Mittwoch ein Spiel in Wetzlar, und darauf muss ich meine Mannschaft vorbereiten.“ Beuchler habe gestern mit der Mannschaft zusammengesessen und Videoausschnitte vom verlorenen Spiel (28:34) gezeigt. „Damit ist das Thema abgehakt“, meint der 43-Jährige.

Das Bemühen, zur Tagesordnung übergehen zu wollen, zumal die Terminhatz in der Handball-Bundesliga am Mittwoch schon weitergeht, war dem TuS-Coach gestern anzumerken. Zu unangenehm waren die Eindrücke vom Samstag, zu nah ist die nächste Aufgabe.

Beuchler hat sich den Start in sein zweites Jahr beim TuS N-Lübbecke anders vorgestellt. Wie schon in der vergangenen Saison bekommt seine Mannschaft keine Konstanz in ihre Leistungen, dabei ist Letzteres genau das, was sich die Verantwortlichen für das 25. Lübbecker Bundesliga-Jahr gewünscht hatten.

Vor dem schweren Auswärtsspiel bei der HSG Wetzlar stehen die Ostwestfalen mit 5:9-Punkten nur auf Platz 14 der Tabelle. „Wir lassen uns nicht entmutigen. Ich bin überzeugt, dass wir genug Potenzial im Kader haben und die Mannschaft noch viele Punkte holen wird“, entgegnet Dirk Beuchler. Er bittet um Geduld, denn mit dem aktuell verletzten Christian Klimek und Niclas Pieczkowski habe man zwei Spieler aus der zweiten Liga dazu bekommen, die Zeit benötigten. Zudem seien mit Drago Vukovic und Ales Pajovic zwischenzeitlich zwei wichtige Spieler ausgefallen. Beuchler: „Das sind alles Faktoren, die eine Rolle spielen.“

Doch Besserung ist ja in Sicht. Am Mittwoch darf der Trainer mit seiner Mannschaft auswärts antreten, wo bislang alle fünf Pluspunkte geholt wurden. „Wir schauen nach vorne“, unterstreicht Dirk Beuchler.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Kommentare