Gruppe 2 beim Freeway-Cup mit Borussia Dortmund, Hannover 96, dem 1. FC Köln und Vorjahressieger Mainz 05

Klub-Ikone auf Mission Titelverteidigung

+
2015 stemmten die Mainzer den Pokal in die Höhe.

Minden-Luebbecke - Von Maik Hanke. LübbeckeMinden-Luebbecke - Von Maik Hanke. Sich mit den Besten der Besten messen zu wollen, ist für die Nachwuchsmannschaften der Fußball-Bundesligisten auch in diesem Jahr Motivation genug, beim Freeway-Cup in der Kreissporthalle Lübbecke teilzunehmen.

Die inoffizielle Deutsche U16-Hallenmeisterschaft am Wochenende des 16. und 17. Januar sei „mit Abstand das beste Turnier“, teilt etwa der 1. FC Köln mit. Die Kölner spielen in Gruppe 2 gegen Hannover 96, Borussia Dortmund und Titelverteidiger Mainz 05.

Drei Teams bisher

ohne großen Erfolg

Die Mainzer reisen mit einigen Erwartungen zur Mission Titelverteidigung nach Lübbecke. Der Budenzauber ist aber vor allem Gradmesser für die Zukunft: Die junge Truppe wurde vor Saisonbeginn komplett neu zusammengestellt, heißt es in einer Pressemitteilung.

15 ehemalige U15-Spieler und acht Zugänge von anderen Vereinen stehen im Kader des ebenfalls neuen Trainers: Klub-Ikone Bo Svensson (109 Bundesligaspiele) hat die U16-Auswahl des „Karnevalvereins“ zu Saisonbeginn übernommen.

Hannover 96 heißt der erste Gegner der Mainzer. Die Niedersachsen sprangen kurzfristig als Teilnehmer ein, nachdem die TSG 1899 Hoffenheim abgesagt hatte. Hannovers U16 ist zurzeit Spitzenreiter der Niedersachsenliga. Jetzt will sich die Mannschaft mit einigen der bundesweit besten Jugendmannschaften messen. Den Freeway-Cup hat Hannover in der Vergangenheit noch nicht gewonnen.

Bisher auch noch ohne Turniersieg, aber in diesem Jahr einer der Favoriten ist Borussia Dortmund. „Das Erreichen des Halbfinales peilen wir als Mindestziel an“, sagt Trainer Christian Flüthmann. Unter den besten vier Teams stand Dortmund bereits in den vergangenen beiden Jahren. In der Westfalenliga steht die Auswahl aktuell auf dem dritten Platz.

Die vierte Mannschaft der Gruppe ist eine der Lieblingsmannschaften der Veranstalter: Die Teams des 1. FC Köln seien „Stimmungskanonen“ mit Leidenschaft, die regelmäßig unterhaltsame Spiele abliefern. Unterhaltsam, aber bisher erfolglos: „Wir sind jetzt schon sehr oft eingeladen worden. Leider ist es uns noch nicht gelungen, mit einem Pokal nach Hause zu fahren“, teilt Trainer Ralf Aussem mit. „Ich denke, das sollten wir ändern.“

In der B-Junioren-Mittelrheinliga stehen die Kölner aktuell auf Rang drei.

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Kommentare