Spielothek-Cup erstmals mit sechs Mannschaften / Erster Spieltag in Lübbecke

Großes Wiedersehen beim Handball-Event

+
Vorfreude: Turnier-Initiator Armin Gauselmann. ·

Lübbecke - Von Andreas GerthEs ist ein willkommener Härtetest vor Beginn der Saison und ein Wiedersehen mit mehreren ehemaligen Akteuren: Das Vorbereitungsturnier um den Casino-Merkur-Spielothek-Cup am 9. und 10. August in Lübbecke und Minden verspricht ein herausragendes Handball-Event zu werden, zumal erstmals sechs Mannschaften dabei sind, darunter mit dem Champions League-Endrundenteilnehmer Vive Targi Kielce ein europäisches Spitzenteam.

„Das Turnier konnte 2010 wegen des Umbaus der Halle und im Olympia-Jahr 2012 nicht stattfinden, deshalb haben wir uns für 2013 etwas besonderes einfallen lassen“, betont Turnier-Initiator Armin Gauselmann, wobei dem „Chef“ des TuS N-Lübbecke die Vorfreude deutlich anzumerken ist.

Der veränderte Turniermodus mit zwei zusätzlichen Mannschaften, sechs Spielen am Freitag in Lübbecke und drei Spielen am Samstag in Minden sorgt für frischen Wind beim schon 25 Mal ausgespielten Handball-Traditionsturnier. Stets dabei waren die Mannschaften der Co-Gastgeber TuS N-Lübbecke und GWD Minden. Zweitligist Eintracht Hildesheim ist zum dritten Mal beim Spielothek-Cup vertreten. Die drei anderen Vereine – VT Kielce aus Polen, Dunkerque Handball Grand Littoral aus Frankreich sowie Erstliga-Aufsteiger TV Emsdetten – geben ihr Debüt beim hochkarätigen Handball-Event.

Hohe Erwartungen sind vor allem mit dem Auftritt von Vive Targi Kielce verbunden. Der polnische Spitzenklub stand Anfang Juni im Fokus, als man unter der Regie von Trainer Bogdan Wenta das Final Four der Champions League erreichte und hier nach einer Halbfinalniederlage gegen den FC Barcelona Dritter wurde dank eines Sieges gegen den THW Kiel. Im Kader des polnischen Meisters stehen mit Slawomir Szmal, Michal Jurecki, Thorir Olafsson und Trainer Bogadan Wenta vier ehemalige Spieler des TuS N-Lübbecke, auf deren Wiedersehen man sich am Freitag in der Merkur-Arena natürlich besonders freut.

Für Aufsehen sorgte Kielce jüngst auch mit der Verpflichtung des spanischen National-Kreisläufers Julen Aguinagalde von Atletico Madrid. Bekannt aus der deutschen Bundesliga sind Gregorz Tkaczyk, Karol Bielecki und Krzysztof Lijewski. Den ersten Auftritt beim Spielothek-Cup hat Kielce am Freitagabend in der Lübbecker Merkur-Arena im Spiel gegen Eintracht Hildesheim um 18.30 Uhr. Danach hat auch noch GWD Minden das „Vergnügen“.

Viele Hände wird auch Gennadij Chalepo schütteln dürfen. Der in der vergangenen Saison noch beim TuS N-Lübbecke verantwortliche Trainer kehrt nun mit dem TV Emsdetten in die Merkur-Arena zurück – und trifft im zweiten Spiel des Abends auf den TuS.

„Für die heimischen Zuschauer ist das eine feine Sache. Unser Ziel ist es, am Samstag im Finale zu stehen“, kündigt Dirk Beuchler, der neue Coach des TuS N-Lübbecke, an. Er hat beim Heimturnier das Handicap, in Ramon Tauabo und Kreisläufer Frank Loke auf zwei verletzte Spieler seines Kaders verzichten zu müssen.

Nach dem ersten Turniertag am Freitag in Lübbecke zieht der Spielothek-Cup um. Die Platzierungsspiele werden am Samstag, 10. August, in der Mindener Kampa-Halle ausgetragen. „Für uns ist das Turnier eine willkommene Standortbestimmung vor der eigenen Haustür“, sagt Mindens Co-Trainer Aaron Ziercke. Gleichzeitig ist der Spielothek-Cup eine Bewährungsprobe für Mindens neuen Trainer Goran Perkovac.

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Kommentare