Tennisverein Espelkamp eröffnet Anlage für Trendsportart Padel-Tennis

Wer im Glaskasten steht, soll mit Bällen spielen

+
Ungewöhnlicher Anblick auf der Anlage des TV Espelkamp: Auf blauem Kunstrasen, umrahmt von Glaskästen, können Interessierten die Trendsportart Padel-Tennis ausprobieren.

Minden-luebbecke - ESPELKAMP · Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen. Die sportliche Variante dieser bekannten Weisheit hat sich der Tennisverein (TV) Espelkamp auf die Fahnen geschrieben. Dort fiebert man der offiziellen Eröffnung der zwei gläsernen Padel-Tennis-Courts am Samstag, 17. Mai, entgegen. Dann nämlich heißt es auf der Anlage an der Trakehner Straße für jedermann, „jederfrau“ und alle „Kids“: Wer im Glaskasten steht, soll mit Bällen spielen.

Doch was ist Padel überhaupt? Wikipedia schreibt: „Padel ist ein vom Tennis abgeleitetes Rückschlag spiel und wird nur im Doppel gespielt.“ Das ist richtig, aber nur die halbe Wahrheit. Denn die zwei Glaskästen mit blauem Kunstrasen als Untergrund wurden bereits im September vergangenen Jahres auf der Anlage an der Trakehner Straße errichtet, und wer schon in den Genuss gekommen ist, dort zu „padeln“, sollte bestätigen können: Padel ist viel mehr – ein Trendsport mit Suchtpotenzial!

Gespielt wird zwei gegen zwei, was Kommunikation und Stimmung zugutekommt. Der Ball muss übers Netz ins gegnerische Feld, kann aber wie beim Tennis auch als Volley gespielt werden. Wichtiger Bestandteil sind – ähnlich wie beim Squash – die Seiten- und Rückwände, die den Ballwechseln Dynamik und überraschende Wendungen verleihen. So kann ein von der gegnerischen Mannschaft härter gespielter Ball ganz schnell zum Bumerang und eigenen Vorteil werden.

„Padel ist im Vergleich zum Tennis leichter zu erlernen und bringt schnell Erfolgserlebnisse. Außerdem ist man für Padel weder zu jung noch zu alt“, erklärt Hadi Haschemi. Der Vorsitzende des TV Espelkamp ist einer der Initiatoren, die die in Spanien schon verbreitete und „angesagte“ Sportart nach Deutschland in die Stadt mit dem „Hier-geht-was“-Slogan geholt haben. Und mit Padel, sind sich Haschemi und seine Mitstreiter einig, geht in Espelkamp jetzt noch ein bisschen mehr.

Die offizielle Eröffnung mit einem Tag der offenen Tür folgt nun am Samstag, 17. Mai. Ab 14 Uhr kann auf der Anlage an der Trakehner Straße Padel-Tennis nicht nur selbst gespielt und ausprobiert werden, sondern die Atmosphäre rund um die neue Sportart bei Cocktails, kühlen Getränken und heißem Essen genossen werden. Im Mittelpunkt sollen die zwei Padel-Courts stehen und natürlich der Sport. Denn wie gesagt: Wer im Glaskasten steht, soll mit Bällen spielen!

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Kommentare