RFV St. Georg Pr. Oldendorf siegt bei Hammer-Cup in Springen und Dressur

Doppelerfolg zum Abschluss

+
Wacker durch den Matsch gekämpft: Angelique Ahler, Laura Bergmeier, Christin Dedert (Mannschaftsführerin), Charlotte Rudolf und Merle Stork vom RFV St. Georg Pr. Oldendorf siegten in der abschließenden Mannschaftsdressur für den Hammer-Cup.

Holzhausen - Mit einem Doppelerfolg punktete jetzt der RFV St. Georg Pr. Oldendorf zum Abschluss des Hammer-Cups. Sowohl in der Dressur als auch im Springen hatten die jungen Dedert-Schützlinge beim Reitturnier des RV Holzhausen-Heddinghausen die Nase vorn. Auch insgesamt stimmte das Niveau beim Turnier auf der Reitanlage an der Wiehenstraße. Für Unwägbarkeiten sorgte allein das Wetter – wie nicht zum ersten Mal in dieser Turniersaison.

Ihren bisher fünf Siegen im Hammer-Cup fügten die Pr. Oldendorfer Reiterinnen in Holzhausen-Heddinghausen noch zwei hinzu. Der Gesamtsieg in der Turnierserie auf E-Niveau ist ihnen damit sicher. Im Stilspringen verwiesen Merle Stork, Charlotte Rudolf, Anne Dedert und Sidney Schäffer im Stechen die Vereine Espelkamp, Hille und Minden auf die Plätze.

In der Mannschaftskür mit Musik sahen die Richter Pr. Oldendorf ebenfalls auf Rang eins. Für das von Christin Dedert vorgestellte Team ritten Merle Stork, Charlotte Rudolf, Angelique Ahler und Laura Bergmeier. Zweiter wurde der RV Herzog Wittekind Oberbauerschaft. Rang drei ging an den RFV Espelkamp. Insgesamt hatten sich acht Teams in der Dressur auf dem Außenplatz wacker durch den Matsch gekämpft.

„Desteler Verhältnisse haben wir noch nicht ganz erreicht“, versucht der Vereinsvorsitzende Klaus Grunwald die Wetterkapriolen mit Humor zu nehmen. In Destel hatte das Turnier nach heftigem Regen kurz vor der Absage gestanden. Auch in Holzhausen verursachte der Regen viel Extraarbeit für die Ehrenamtlichen. „Die Helfer haben toll zur Stange gehalten“, ist Grunwald stolz.

Rund 1100 Nennungen lagen für die Prüfungen der dreitägigen Veranstaltung vor. „Das ist für uns ein gutes Ergebnis“, erklärt Grunwald. Die Starterfüllung habe bei 75 Prozent gelegen. Insgesamt ging es beim Herbstturnier des RV Holzhausen-Heddinghausen im Springen und in der Dressur bis zur Klasse L. Mehrfach in die Platzierungslisten eintragen konnten sich dabei auch die Pferdesportler des Gastgebers.

SoR

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Kommentare