Spiel des Tages: TuRa mit 1:0-Sieg gegen Levern zurück an der Spitze / Thie: Im letzten Jahr so ein Spiel nicht gewonnen

Gejubelt und gezittert

+
Andri Reimer springt Torschütze Manuel Reiss in die Arme, Paul Unrau und Artur Zoi (r.) jubeln mit. · Fotos (2): Pries

Minden-luebbecke - Von Willi PriesALT-ESPELKAMP · Steine der Erleichterung dürften den Spielern von TuRa Espelkamp nach dem Schlusspfiff vom Herzen gepoltert sein. Denkbar knapp und mit viel Mühe bezwang der Tabellenführer das Schlusslicht TuS Levern mit 1:0 (0:0). Der Jubel nach dem Schlusspfiff war dann auch eher ein kollektives Durchatmen der Gastgeber.

„Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir sind personell absolut am Limit und haben trotzdem gekämpft und alles versucht“, lobte Leverns Trainer Ciro Ronzetti sein Team nach Spielende. Zuvor hatte er mit Schiedsrichter Lukas Klasing kurz über eine Szene in der Nachspielzeit diskutiert. Im Strafraum der TuRaner war Marcel Neugebauer nach einem Zweikampf mit Arthur Zoi zu Boden gegangen. „Da hätte man Elfmeter geben können“, grantelte Leverns Spielertrainer, lobte ansonsten aber die Leistung des jungen Schiedsrichters.

Dieser hatte vor allem in der ersten Halbzeit einige Mühe, das Spiel in den Griff zu bekommen. Die Gäste aus Levern gingen anfangs gegen die schnellen TuRaner rustikal zu Werke, später teilten dann auch die Gastgeber aus. Leverns Marcel Henkel hatte bei einer Grätsche gegen Andri Reimer Glück, dass er nur mit der Gelben Karte und einer letzten Ermahnung davon kam (25.), auch wenn die TuRaner Zuschauer und allen voran der zur Zeit verletzte Stürmer Friedrich Lechner vehement einen Platzverweis forderten.

Erst in der zweiten Hälfte beruhigten sich die Gemüter und die TuRaner, die in der ersten Hälfte noch sehr hektisch agiert hatten, kamen zu guten Torchancen. Benjamin Pankratz kam bei einem Steilpass nicht mehr richtig an den Ball (46.), nur eine Minute später drehte Leverns Torhüter Martin Wischmeyer einen Schuss von Manuel Reiss um den Pfosten (47.).

Szimansky hat Leverns

Führung auf dem Fuß

In die Drangphase der Gastgeber hinein platzte ein Konter der Leverner: Andreas Szimansky tauchte nach einem schönen Doppelpass mit Marcel Neugebauer frei vor dem Tor auf, schob den Ball dann aber am langen Pfosten vorbei (50.). „Da hätten wir in Führung gehen müssen, aber uns fehlt vor dem Tor einfach die Kaltschnäuzigkeit, ein Knipser“, ärgerte sich Ciro Ronzetti.

TuRa rannte anschließend weiter an. Erst scheiterte Reiss wieder an Wischmeyer (51.), dann traf Willi Rogalsky nach feinem Solo nur das Außennetz und ignorierte dabei die besser postierten Stürmerkollegen (53.). Auch Pankratz scheiterte frei vor dem Gäste-Tor am gut aufgelegten Leverner Torhüter (67.). Dann aber sollte die überfällige Führung doch noch fallen.

Und das auf kuriose Art und Weise: Reiss bediente den mitgelaufenen Andri Reimer, der aber frei vor dem Tor kläglich scheiterte, indem er einen Abwehrspieler auf der Linie traf. Reimer steckte jedoch nicht auf, brachte den eigentlich schon geklärten Ball wieder vor das Tor, Reiss machte sich lang und traf per Kopf zum 1:0 (72.). Der zuvor gescheiterte Reimer sprintete sofort zum Torschützen und sprang ihm erleichtert in die Arme.

Die Grün-Weißen führten zwar, konnten aber nicht für Ruhe im Spiel sorgen. Bei den teilweise überhastet vorgetragenen Angriffen sprang nur noch ein Pfostenschuss von Reimer heraus (77.), ehe sich die Gastgeber durch die Schlussphase und Nachspielzeit zitterten.

„Im letzten Jahr hätten wir so ein Spiel nicht gewonnen. Aber die Mannschaft ist gereift und hat mit Willi Rogalsky und Paul Unrau jetzt auch Spieler, die mit ihrer Erfahrung diese junge Mannschaft führen können“, so TuRas Matthias Thie, der den erkrankten Trainer Klaus Schmitz an der Seitenlinie vertrat.

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Kommentare