Fußball: SSV-Kader mit Kropp und Katt aufgewertet, doch Trucco drückt auf die Bremse

„Nicht unter Druck setzen lassen“

+
Den Kader des SSV Pr. Ströhen aufgewertet: Trainer Toni Trucco mit (oben v.l.) Pascal Kropp und Marcell Katt sowie (unten v.l.) Tobias Kröger und Luca Bollhorst.

Pr. Ströhen - Beim Trainingsauftakt des Fußball-A-Ligisten SSV Pr. Ströhen goss es aus Kübeln. Doch auch der Regen störte bei den Nordkreislern nicht die Vorfreude auf die neue Saison. Gleich nach dem Aufstieg aus der Kreisliga B etablierten sich die Mannen von Toni Trucco im Mittelfeld. Besonders zu Beginn der Rückrunde trumpfte der SSV Pr. Ströhen groß auf. In der kommenden Spielzeit will Trucco mit seiner Mannschaft nun den nächsten Schritt machen.

Die Vorzeichen stimmen zumindest beim nördlichsten Verein der Lübbecker Kreisliga A. Mit Marcel Katt und Pascal Kropp kann Trucco zwei Rückkehrer begrüßen. Beide sind beim SSV Pr. Ströhen groß geworden, waren dann aber zu höherklassigen Vereinen gewechselt. Zuletzt spielten beide beim niedersächsischen Bezirksligisten TSV Wetschen.

Zwei Neuzugänge, die zwangsweise Begehrlichkeiten wecken. Diese schraubt Trucco aber erst einmal herunter. „Natürlich haben Marcel und Pascal viele Erfahrungen in höheren Klassen gesammelt. Es wäre allerdings ein großer Fehler, jetzt zu denken, alles läuft von allein. Wir jedenfalls werden uns nicht unter Druck setzen lassen.“

Zweifelsohne wird der 21- Mann-Kader durch die beiden Rückkehrer qualitativ enorm aufgewertet. „Beide haben mit ihrer Art die Fähigkeit, die Mannschaft zu führen“, führt Trucco aus. Der SSV-Coach baut auf eine gute Mischung aus jungen und älteren Spielern. Da Nils Tinnemeier und Christian Schlechte nicht mehr in der ersten Mannschaft spielen wollen, passt es auch, dass mit den beiden 32-jährigen Kropp und Katt die Mischung ausgeglichen bleibt. Zudem verstärken die A-Jugendspieler Luca Bollhorst, Tobias Kröger und Fabian Spreen den Kader der ersten Mannschaft.

In der Vorbereitung werden die Blau-Weißen zahlreiche Testspiele bestreiten. „Ich möchte die Mannschaft auch in dieser Saison spielerisch weiterentwickeln. Durch Pascal Kropp und Marcel Katt haben wir zwei Spieler, die auf vielen Positionen einsetzbar sind. Zudem werden wir versuchen, in der Defensive noch variabler zu werden“, erklärt Toni Trucco. Auf eine starke Defensive wollen die Nordkreisler auch in der neuen Saison bauen. „Wir hatten die fünftbeste Abwehr der Liga. Darauf lässt sich aufbauen. Verbessern müssen wir sicherlich unser Offensivspiel“, weiß Trucco.

Lediglich 40 Treffer gelangen dem SSV Pr. Ströhen in der Vorsaison. Nur die beiden Absteiger TuS Levern und HSC Alswede hatten weniger aufzuweisen. Gerade durch die Neuzugänge verspricht sich Trucco mehr Torgefahr. „Auch wenn die Saison nicht gerade spannend zu werden scheint, ist

Trucco: Zweite Jahr

immer am schwersten

es wichtig, dass wir einen guten Start erwischen. So abgedroschen der Spruch auch ist, aber das zweite Jahr in einer Klasse ist wirklich immer am schwersten. Dennoch wollen wir unsere Platzierung aus der Vorsaison verbessern. Ein einstelliger Tabellenplatz wäre schon eine tolle Sache. Die Qualität dafür haben wir auf alle Fälle“, meint Toni Trucco. Der 37jährige geht mittlerweile in seine fünfte Saison bei den Nordkreislern. Im Titelkampf sieht der Trainer den TuS Dielingen ganz klar vorne. „Aber auch den TuS Tengern II sehe ich oben.“

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Kommentare