Fußball: Mühlenkreisauswahl startet am Freitag gegen Red Bull Salzburg/Verletzungspech schlägt noch einmal zu

Auf ins Abenteuer Pfingstturnier

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Stemwede - Von Andreas Gerth. Der Puls bei den Spielern und Trainern der Minden-Lübbecker Mühlenkreisauswahl schlägt höher. Das große Abenteuer, die Teilnahme am 38. Internationalen U19-Fußballturnier des TuS Stemwede, ist nur noch zwei Tage entfernt. Am Freitagabend, 22. Mai, steigen die „Mühlis“ am Spielort in Bad Holzhausen mit ihrem ersten Gruppenspiel gegen die Jung-Profis von Red Bull Salzburg ins Drei-Tage-Event um den „Volksbank Cup 2015“ ein.

Im Vorfeld hatten die beiden neuen Trainer Florian Haase und Tahsin Celik die schwierige Aufgabe, den Kader auf 22 Spieler zu reduzieren. Einige Spieler, die die mehrwöchige Vorbereitung und Testspiele mitgemacht haben, erhielten die Nachricht, dass es für den Sprung in den endgültigen Kader nicht gereicht hat – die anderen können jetzt dem „Abenteuer Pfingstturnier 2015“ und den Vergleichen mit der namhaften Konkurrenz aus dem In- und Ausland entgegenfiebern.

In der Vorbereitung blieb der beim Publikum besondere Sympathien genießende Turnier-Außenseiter vom Verletzungspech nicht verschont. Kurz vor Turnieranpfiff hat es Nils Humbracht erwischt. Dem Mittelfeldspieler des SV Kutenhausen-Todtenhausen ist die Kniescheibe herausgesprungen. „Er wurde mit dem Krankenwagen nach Minden gebracht. Ein Ausfall, der uns richtig weh tut. Für den Jungen ist es natürlich auch maximal bitter, so kurz vor dem Turnier auszuscheiden. Wir hoffen, dass die Verletzung nicht ganz so extrem ist“, berichtet Florian Haase. Auf eine Nachnominierung wollen die Trainer verzichten. „Wir haben mit 22 Spielern zwei mehr nominiert als im Vorjahr, um genau auf solche Ausfälle reagieren zu können. In der Breite können wir den Ausfall auf jeden Fall auffangen, doch seine Qualität zu ersetzen, wird eine Herausforderung“, so Haase.

Zuvor war schon Ananda Nottbeck zum Pechvogel geworden. Das Talent vom TuS Stemwede hatte sich große Hoffnungen machen dürfen, als Lokalmatador beim Pfingstturnier dabei sein zu können – das ist Nottbeck jetzt auch, nach seiner Verletzung allerdings „nur“ als Betreuer des Teams.

Zwei Spieler von Turniergastgeber TuS Stemwede haben den Sprung in den Kader geschafft. Für den 18- jährigen Verteidiger Nico Engelbrecht und den 19-jährigen Torhüter Noel Hartmann wird das Pfingstturnier ein Heimspiel.

Einige Spieler wie Torhüter Malte Eisberg (SV Kutenhausen-Todtenhausen), der Fabbenstedter Stürmer Felix Droste, Max Rahmöller vom TuS Tengern oder der Kapitän von Preußen Espelkamps Bezirksliga-A-Jugend, Dennis Schmidt, waren als Spieler des jüngeren Jahrgangs schon im Vorjahr mit der Mühlenkreisauswahl in Stemwede dabei. Sie kennen die einzigartige Atmos-phäre und wissen, wie es ist, vor den vielen Zuschauern gegen die (internationale) Konkurrenz anzutreten. „Jetzt sind sie unsere Führungsspieler und sollen ihre Erfahrungen an die Jüngeren weitergeben“, erklärt Trainer Florian Haase.

Seine Mannschaft trifft am Freitag in Bad Holzhausen im zweiten Spiel des Abends (Anstoß 20 Uhr) auf die Jung-Profis aus Österreich von Red Bull Salzburg. Am Samstag in Wehdem geht es für die „Mühlis“ mit Gruppenspielen gegen den 1. FC Nürnberg (um 11 Uhr) sowie den Nachwuchs aus der englischen Premier League von Tottenham Hotspur (14.30 Uhr) weiter. Danach wird man sehen, ob für den heimischen „Underdog“ erneut nur das Spiel um Platz sieben am Sonntagmorgen bleibt oder diesmal ein bisschen mehr drin ist.

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Kommentare