Fußball-Kreisliga A: Tabellenführer siegt mit 3:2 in Blasheim/Türk Gücü reicht Rote Laterne an Frotheimer weiter

„Leo“ Pieper Holzhausens Matchwinner

+
Tabellenführer SuS Holzhausen nimmt auch die Hürde in Blasheim. Hier zieht Dennis Schultz (r.) an Christian Kessler vorbei.

Lübbecke - Tabellenführer SuS Holzhausen konnte im ersten Spiel nach der Winterpause zwar mit 3:2 in Blasheim gewinnen, wusste aber noch nicht zu überzeugen. Auch Verfolger Tengern II scheint noch nicht so richtig in Tritt und kam mit einem Last-Minute-Treffer beim VfB Fabbenstedt zu einem glücklichen 1:1. Der TuS Gehlenbeck gewann 2:0 gegen den VfL Frotheim, der damit auf einen Abstiegsplatz rutscht, da Türk Gücü einen Dreier in Oberbauerschaft holte. Der FC Lübbecke setzte seine Erfolgsserie beim 1:0 in Vehlage fort.

TuS Gehlenbeck – VfL Frotheim 2:0 (1:0). Nach Aussage von Gehlenbecks Trainer Christoph Kämper sahen die Zuschauer kein schönes Spiel, dafür war es umso erfolgreicher für die Gastgeber. „Unser frühes Tor hat uns in die Karten gespielt“, so Kämper. Jan Holzmeyer war nach einem Freistoß von Patrick Hölscher zur Stelle und drückte den Ball zum 1:0 über die Linie (4.). Die Frotheimer operierten oft mit langen Bällen, die Gehlenbeck zwar sicher verteidigte, aber auch selten das eigene Angriffsspiel aufzog. Erst als Frotheim in der Schlussphase aufmachte, konnten die Gastgeber einen Konter setzen, den Oliver Kottkamp zum 2:0 abschloss (83.).

SC BW Vehlage – FC Lübbecke 0:1 (0:0). „Wir haben unseren Siegtreffer sehr spät erzielt, er war aber mehr als verdient. Das hat mir auch Vehlages Trainer Heinrich Dyck bestätigt“, berichtete Lübbeckes Spielertrainer Philipp Knappmeyer. Alex-ander Thoss wurde in der 86. Minute zum Matchwinner für die Gäste aus Lübbecke. Nach einem eher ausgeglichenem Spiel im ersten Abschnitt deutete nach der Pause alles auf einen Erfolg der Lübbecker hin. „Der Treffer war überfällig, wir hatten vorher schon viermal Aluminium getroffen“, so Knappmeyer, der mit seiner Mannschaft noch lange nach dem Spiel in der Kabine feierte.

VfB Fabbenstedt – TuS Tengern II 1:1 (1:0). Mit der letzten Aktion des Spiels konnten die Kleeblätter die drohende Niederlage in Fabbenstedt doch noch abwenden. Tim Kricke gelang in der vierten Minute der Nachspielzeit der Treffer zum 1:1. Zuvor hatte Dennis Kahre die Platzherren in Führung gebracht (36.), die gute Chancen zum Ausbau des Vorsprungs vergeben. So traf Daniel Sawatzky in der zweiten Hälfte nur den Pfosten. Mit dem Punktgewinn bleibt Tengern am TuS Dielingen dran, die Fabbenstedter verpassten die gute Chance, ihr Polster zu den unteren Rängen zu vergrößern.

BSC Blasheim – SuS Holzhausen 2:3 (0:1). „Es war ein enges Spiel und es hätte auch unentschieden ausgehen können“, so Holzhausens Trainer Jörg Bohlmann. Seine Mannschaft führte zur Pause durch einen Treffer von Timm Meyer mit 1:0 (12.), kassierte aber direkt nach der Pause das 1:1 durch Simon Schiller (47.). Auch auf die erneute Führung durch Leonard Pieper (62.) fanden die Blasheimer mit dem 2:2 durch Matthias Hake die passende Antwort (71.). Mit dem 2:3 avancierte Leonard Pieper endgültig zum Matchwinner für Holzhausen (75.).

„Der Sieg war natürlich wichtig für uns, auch wenn wir uns durch die Siege von Dielingen nicht unter Druck gesetzt fühlen. Für uns ist es nach wie vor eine schöne Situation da oben zu stehen, und das wollen wir solange wie möglich mitnehmen“, so SuS-Coach Jörg Bohlmann.

SV BW Oberbauerschaft – Türk Gücü Espelkamp 1:2 (0:1). Dennis Kiecha brachte die Gäste nach einer Viertelstunde in Führung. Das 0:2 erzielte Gökhan Sari nach einem Fehler des BWO-Torhüters in der 68. Minute. „Die Tore gegen uns sind zu einfach gefallen“, monierte BWO-Trainer Daniel Bönker, der seine Mannschaft zwar feldüberlegen, aber mit zu wenig Biss sah. Das 1:2 von Patrick Brosend in der Nachspielzeit brachte den Sieg von Türk Gücü, das die Rote Laterne an Frotheim weiterreichte, nicht mehr in Gefahr.

pr

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Kommentare