Fußball-Kreisliga B: Levern und Dielingen verlieren / Punkteteilung im Derby / Morgen „Fair-Play-Spiel“ in Levern

Wer Chancen nicht nutzt, verliert

+
Kapitän Karsten Wehrmann und seine Dielinger erspielten sich zwar die besseren Chancen, das Tor aber machte der Holsener SV.

Wehdem - SV Schnathorst hat mit einem glücklichen 2:1-Erfolg beim TuS Levern am Donnerstagabend Platz zwei in der Fußball-Kreisliga B zurückerobert. Die Leverner haben dagegen im Rennen um Platz drei etwas an Boden verloren. Der TuS Stemwede bleibt nach einer Punkteteilung gegen den FC Oppenwehe in Schlagdistanz. Wieder keine Punkte gab‘s gestern für die Kellerkinder VfL Frotheim und FC Lübbecke II.

TuS Levern – SV Schnathorst 1:2 (1:0). Die Platzherren gingen in der 20. Minute durch ein Tor von Lars von-der-Wellen in Führung. Florian Miegel schoss in der 62. Minute zum Ausgleich ein. Vier Minuten vor dem Ende erzielte Arne Merschel die Führung der Gäste.

TuS Stemwede – FC Oppenwehe 1:1 (1:0). Der TuS Stemwede rettete im Stemweder Derby in letzter Minute wenigstens einen Punkt. Die FCO-Führung durch Maik Rehburg in der 56. Minute glich Ananda Nottbeck in der 89. Minute aus.

HSC Alswede – VfL Frotheim II 1:0 (0:0). Die Frotheimer Reserve konnte den leichten Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Nach einem Unentschieden und einem Sieg folgte gestern in Alswede wieder eine Niederlage – die siebte in diesem Jahr. Der Klassenerhalt rückt damit in noch weitere Ferne. Das Tor des Tages erzielte Mustafa Salgin in der 51. Minute.

TuS Dielingen II – Holsener SV 0:1 (0:1). Die Gastgeber erwischten den besseren Start und hätten schon in der ersten Minute in Führung gehen können. Vedat Akti wurde schön freigespielt, setzte den Ball aber knapp am linken Pfosten vorbei. Philipp Wings hatte zweimal die Chance zur Führung, doch der Ball wurde beide Male von einem Holsener von der Linie gekratzt. „Mitte der ersten Halbzeit sind wir dann etwas eingebrochen“, resümierte Trainer Sven Uetrecht, aus dessen Sicht ein Unentschieden dem Spielverlauf angemessener gewesen wäre. „Wir hatten die besseren Chancen. Aber wenn du sie nicht nutzt, dann verlierst du eben.“ Holsen habe nur einmal auf‘s Dielinger Tor geschossen. Effizienz nennt man das wohl. Torschütze in der 33. Minute war Axel Meier. „Gekämpft haben wir, aber wir haben momentan einfach kein Glück im Spiel“, hadert Uetrecht mit dem wechselhaften Saisonverlauf.

TuS Nettelstedt – FC Lübbecke II 2:1 (0:0). Auch der FC Lübbecke II muss sich weiter ernsthafte Sorgen um seine Zukunft in der Kreisliga B machen. Die Nettelstedter Führung durch Eike Kottkamp (47.) glich Tim Manske zwar direkt im Gegenzug aus, das 2:1 durch Frederik Lösche (70.) konnten die Gäste aber nicht mehr drehen.

Morgen steht die Partie des TuS Levern gegen den Tabellenführer TuSpo Rahden (Anstoß 15 Uhr) unter besonderer Beobachtung. Es ist das erste „Fair-Play-Spiel“ der Kreisliga B. Im Rahmen der Fairplay-Aktion des Fußballkreises Lübbecke soll damit auf ein faires und respektvolles Miteinander auf und neben dem Fußballplatz hingewiesen werden. Das jeweilige Fair-Play-Spiel wird in einem besonderen Rahmen mit offizieller Vorstellung der Spieler, Trainer und Schiedsrichter ausgetragen. Nach der Partie wird der „Fair-Play-Spieler“ geehrt. Bereits um 13.15 Uhr sind die beiden Verfolger SV Schnathorst und OTSV Pr. Oldendorf im Einsatz. Für den OTSV sollten drei Punkte beim FC Lübbecke II Formsache sein, der SV ist beim TuS Dielingen II zu Gast.

mer

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Kommentare