Fußball-Kreisliga A geht mit Sparprogramm in die Winterpause

SSV Pr. Ströhen winkt bei Sieg Platz vier

+
Sven Kolwey (Mitte) und sein SSV Pr. Ströhen haben die Chancen, auf Tabellenplatz vier vorzustürmen.

Wehdem - In der Fußball-Kreisliga A fällt morgen der letzte Vorhang für das Jahr 2014. Der Großteil der Mannschaften befindet sich schon in der wohl verdienten Winterpause. Bereits gestern wurde das Lübbecker Stadtderby zwischen dem TuS Gehlenbeck und FC Lübbecke abgesagt. So bleiben morgen nur noch drei Spiele übrig, und auch hier muss abgewartet werden, ob die Partien wirklich zur Austragung kommen.

Zumindest für ein Spiel hat die Gemeinde Hüllhorst den Rasenplatz in Oberbauerschaft freigegeben – vorausgesetzt, die Wetterlage ändert sich nicht. Im Duell zweier Tabellennachbarn empfängt BW Oberbauerschaft den SSV Pr. Ströhen. Eine reizvolle Aufgabe für beide Teams, denn sowohl BWO als auch dem SSV Pr. Ströhen winkt ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk.

Besonders die Nordkreisler dürften hochmotiviert in die Begegnung gehen. Mit einem Sieg könnte sich die Elf von Toni Trucco auf den vierten Platz verbessern. Eine Platzierung, die vor Wochen noch nicht vorstellbar gewesen wäre. Die Oberbauerschafter würden schon mit einem Remis diesen vierten Platz halten. Die aktuelle Verfassung spricht aber eher für die Gäste, die in den vergangenen fünf Spielen zwölf Punkte sammelten. Dagegen wartet BWO seit nunmehr vier Spielen auf einen Dreier.

Im Tabellenkeller haben der BSC Blasheim und VfL Frotheim 90 richtungsweisende Minuten vor der Brust. Die Blasheimer könnten mit einem Sieg die rote Laterne noch passend zur Winterpause an Türk Gücü Espelkamp übergeben und mit den Frotheimern nach Punkten gleichziehen. Genau dies möchte der VfL natürlich vermeiden und sich mit einem Sieg erst einmal etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen. Die Blasheimer zeigten zuletzt gegen Pr. Ströhen eine kämpferisch starke Leistung, zogen aber dennoch mit 3:4 den Kürzeren.

Erst kurzfristig wird sich klären, ob die Partie in Fabbenstedt ausgetragen werden kann. Da bereits am vergangenen Sonntag die Partie im „Aue-Stadion“ abgesagt wurde, ist wohl auch diesmal eher mit einer Spielabsage zu rechnen. Wird angepfiffen, kommt es zu einer Neuauflage des Kreispokalendspiels zwischen dem VfB und TuS Dielingen.

In der aktuellen Form dürfte es sehr schwer für die Fabbenstedter werden. Der TuS Dielingen kommt mit der Empfehlung von acht Siegen in Serie. Gerade die Dielinger würden sich freuen, wenn das Spiel stattfinden würde. Mit einem Sieg könnte man den Rückstand zu „Weihnachtsmeister“ SuS Holzhausen auf vier Punkte verkürzen. Anderenfalls würden die Mannen um Spielertrainer Tom Westerwalbesloh mit einem Sieben-Punkte-Rückstand auf den SuS Holzhausen den zweiten Saisonteil im März angehen.

mm

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Kommentare