Fußball-Kreisliga B: Eintracht Tonnenheide gewinnt beim HSC Alswede 4:1

Andersons Hattrick bringt drei wichtige Punkte

+
Der dreifache Tonnenheider Torschütze Marc Anderson (links) konnte von keinem Alsweder ausgeschaltet werden. Hier versuchen es Jens(Mitte) und Hendrik Tiemeyer.

Wehdem - Von Willi Pries. Wetterbedingt hatte die Kreisliga B am letzten Spieltag vor der Winterpause nur ein spärliches Programm zu bieten. Nur drei Partien konnten ausgetragen werden. Eintracht Tonnenheide gewann mit 5:1 in Alswede, der TuS Nettelstedt unterlag dem OTSV Pr. Oldendorf mit 1:2, Blasheim II bezwang die Frotheimer Reserve mit 3:1.

HSC Alswede – Eintracht Tonnenheide 1:4 (1:1). Die Tonnenheider gingen am Ende als verdienter Sieger vom Feld, hatten sich nach Aussage von Trainer Wolfgang Wischmeyer aber vor allem in der ersten Halbzeit schwergetan. Maik Ahrens brachte die Gäste per Foulelfmeter in Führung (10.), Ninos Yalda glich zum 1:1 aus (15.). Die Tonnenheider ließen im weiteren Verlauf zahlreiche Chancen ungenutzt. „Wir haben vier Mal Aluminium getroffen und durch Matthias Schlechte einen Elfmeter verschossen“, so Wischmeyer. Das 1:2 von Marc Anderson in der 65. Minute war der „Dosenöffner“ für die Gäste, die noch drei Treffer nachlegten und ihre Überzahl nach Gelb-Rot gegen HSC-Kapitän Hendrik Tiemeyer gut ausspielten. Anderson gelang mit zwei weiteren Treffern ein lupenreiner Hattrick (80./85.), Dennis Bergsieker markierte mit dem 1:5 den Schlusspunkt (90.).

BSC Blasheim II – VfL Frotheim II 3:1 (2:0). „Es war ein zerfahrenes Spiel, das wir aber verdient gewonnen haben“, beschrieb Blasheims Trainer Stefan Steinmeier den Spielverlauf. Seine Mannschaft führte schnell mit 2:0, Malte Homann traf bereits nach acht Minuten zum 1:0 und legte in der 12. Minute auch noch den zweiten Treffer nach.

Nach dem Seitenwechsel brachten sich die Gastgeber mit einem krassen Abwehrfehler vor dem 2:1 selbst in Bedrängnis. „Wir standen mit vier Abwehrspielern gegen einen Frotheimer und spielen diesem den Ball genau in den Fuß“, so Steinmeier zur Entstehung des Gegentreffer von Frotheims Tobias Vorrath (53.). Die Gäste konnten jedoch nicht nachlegen und auch ihre Überzahl nach Gelb-Rot gegen Blasheims Frederic Haake (70.) nicht nutzen. Mit dem 3:1 durch Markus Berger (85.) war das Spiel endgültig entschieden.

TuS Nettelstedt – OTSV Pr. Oldendorf 1:2 (0:1). Alexander Olfert gelang der Führungstreffer für die Gäste (31.), Nettelstedts Torjäger Malte Jan Schnau markierte den 1:1-Ausgleich (59.). In der kampfbetonten Partie konnten sich die favorisierten Pr. Oldendorfer zwar nur wenige Chancen erarbeiten, nutzten aber eine davon zum Siegtreffer durch Spielertrainer Willi Olfert (70.).

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Kommentare