Fußball-Kreisliga A: TuS Dielingen empfängt Schlusslicht SV Börninghausen

TuSpo kann schwarze Serie gegen TuRa beenden

+
Der TuSpo Rahden ist, was Tore anbelangt, sehr minimalistisch. Erst drei Treffer kassiert, aber auch erst acht geschossen. Dreimal netzte Tristan Groß ein.

Wehdem - Die Punkte 19 bis 21 müssten für den TuS Dielingen eigentlich Formsache sein, auch wenn der morgige Gegner des Tabellenführers der Fußball-Kreisliga A am vergangenen Sonntag bei TuRa Espelkamp ein beachtliches Lebenszeichen sendete. Es war allerdings der erste Punkt des Schlusslichts SV Börninghausen. Gegen die Torfabrik des TuS Dielingen werden es die Gelb-Schwarzen schwerer haben. Die letzte Begegnung der beiden in der Meisterschaft liegt schon eine ganze Weile zurück. 0:1 unterlag Dielingen im April 2009 – und wurde am Ende überlegen Meister.

Der TuSpo Rahden sollte vor dem Heimspiel gegen TuRa Espelkamp einen Blick in die Geschichtsbücher besser vermeiden. Sieben Duelle gab‘s seit 2002, alle verloren die Rahdener. Inzwischen haben sich die Vorzeichen allerdings etwas verändert. Aufsteiger TuSpo ist mit vier Siegen in die Saison gestartet und hat sich vorerst im oberen Tabellendrittel etabliert. Beste Voraussetzungen also, um die schwarze Serie gegen TuRa zu beenden.

Der SSV Pr. Ströhen ist morgen beim FC Lübbecke zu Gast. Der FC startete zwar gut in die Saison, blieb in den letzten drei Spielen allerdings sieglos und mus muss zudem auf Adam Szych verzichten, der am vergangenen Sonntag nach einer Notbremse die rote Karte kassiert hatte. Die Pr. Ströher feierten dagegen nach zwei Niederlagen zuletzt einen wichtigen Sieg gegen Türk Gücü und müssen versuchen, diesen Schwung mit nach Lübbecke zu nehmen.

Gieselmann feiert

Trainer-Premiere

Beim Isenstedter SC wird Christian Gieselmann morgen gemeinsam mit Sven Müller seinen Einstand als Trainer geben. Er vertritt Axel Krüger der nach einer schon länger geplanten Knie-Operation voraussichtlich bis Weihnachten ausfallen wird. Die OP ist laut dem sportlichen Leiter Rolf Halwe gut verlaufen. Der ISC ist beim BSC Blasheim zu Gast, der unter seinem neuen Trainer Sebastian Numrich zwei der ersten sechs Spiele gewinnen konnte.

Im Espelkamper Stadtduell empfängt der Tabellenzweite VfL Frotheim den VfB Fabbenstedt. Während die Frotheimer in dieser Saison noch ungeschlagen sind, schlägt das Barometer beim VfB Fabbenstedt von einem Extrem ins andere. Jede Menge Tore waren bisher garantiert, wenn der VfB auf dem Platz steht. Nur zuletzt gegen TuSpo Rahden gab es nur ein mageres Törchen, das allerdings zum dritten Saisonsieg reichte.

Der SV Schnathorst läuft morgen beim Vorletzten Türk Gücü Espelkamp auf, TuS Gehlenbeck ist in Vehlage zu Gast. Bereits heute macht die Reserve des TuS Tengern einen Abstecher zum SV BW Oberbauerschaft.

mer

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Kommentare