Fußball-Bezirksliga: Union Varl besiegt Muckum 2:0 / Viele Chancen vergeben

Wertvoller Dreier gegen den Abstieg

+
Mit einem Schlenzer um den Muckumer Torwart sorgte Marcel Rosengarten für das 2:0 und die Erlösung der Varler Fans.

Varl - Von Melanie Russ. Große Erleichterung bei Union Varl. Der Fußball-Bezirksligist gewann gestern Nachmittag 2:0 (1:0) gegen den FC Muckum und brachte damit etwas Distanz zwischen sich und den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Allerdings machten es die Varler wieder mal spannender, als es hätte sein müssen. Reihenweise Großchancen ließen sie gegen den überwiegend mit langen Bällen operierenden FC Muckum liegen und hatten Glück, dass der Gegner nicht minder verschwenderisch mit seinen Chancen umging.

Trotzdem war Trainer Sebastian Numrich am Ende zufrieden und lobte den Kampfgeist seiner Spieler, die auch nach missglückten Aktionen nicht aufsteckten. So wie Marcel Rosengarten. Er lief in der 80. Minute nach einem weiten Zuspiel allein auf Muckums Torhüter zu, wurde aber, weil er nicht schnell genug abschloss, von gegnerischen Spielern eingeholt und kam zu Fall. Die Situation schien schon geklärt, doch Rosengarten setzte nach und verwandelte zum erlösenden 2:0.

Die erste gute Chance hatte Varl in der 13. Minute. Eine Hereingabe Marius Helmichs von links lenkte der Torwart aber neben den Kasten. Auch bei der anschließenden Ecke hatte er die Fingerspitzen noch am Ball. Kurz darauf wurde es auf der anderen Seite durch einen Muckumer Konter gefährlich. Doch Varls Keeper Marcel Redeker war aufmerksam und fischte die Flanke von Firat Dogan aus der Luft. Er tat gut daran, denn in der Strafraummitte standen zwei Muckumer mutterseelenallein zum Einschuss bereit.

In der 18. Minute hatte Varl die nächste Großchance, und wieder war Helmich beteiligt. Sein Zuspiel setzte Jens Meier aus kurzer Distanz nur knapp über den Kasten. Nach einer halben Stunden hatte dann Pascal Meier die Führung auf dem Fuß. In einer sehenswerte Einzelaktion dribbelte er sich durchs Mittelfeld, sein strammer Schuss landete aber knapp neben dem linken Pfosten.

Die längst überfällige Führung der Varler in der 32. Minute war eine Koproduktion von Helmich und Steffen Wegehöft. Per Doppelpass spielten sie des Gegners Verteidigung aus, bevor Helmich einschob. Nur drei Minuten später tauchte er wieder vor dem Muckumer Tor auf, sein Schuss war aber nicht platziert genug und segelte direkt in die Arme des Keepers.

Kurz nach der Pause geriet die Varler Abwehr mächtig ins Schwimmen und hatte Glück, dass die Gäste nicht in der Lage waren, den Ball im Strafraumgetümmel über die Linie zu stochern. In der Folge kam Varl durch Wegehöft, Rosengarten, Jens Meier und zweimal Helmich zu weiteren Großchancen. Letzterer konterte in der 70. Minute ausnahmsweise mal über rechts, doch statt direkt abzuschließen, zog er nach innen und vertändelte den Ball. Kurz darauf schlug Meier den Ball ins Außennetz, bevor Rosengarten den Sack mit dem 2:0 zumachte.

Kleiner Wermutstropfen aus Varler Sicht: Auch der TuS Lohe, der am kommenden Sonntag im United Park zu Gast ist, gewann und ist Varl weiter auf den Versen. Aber Numrich ist sich ohnehin bewusst, dass der Sieg gegen Muckum nur der erste Schritt in Richtung Klassenerhalt war. „Wir müssen noch weiter Punkte sammeln.“

Das könnte Sie auch interessieren

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Kommentare