Fußball-Bezirksliga: Trainer Numrich mit Einstellung seiner Mannschaft weiter unzufrieden / 22 Gegentore sind Negativ-Rekord

Union Varl kassiert 1:5-Pleite beim SC Vlotho

+
Wie in der Vorwoche gegen Schötmar fehlte bei Union Varl auch in Vlotho in der zweiten Halbzeit der Zug zum Tor.

Varl - Fußball-Bezirksligist Union Varl entwickelt sich langsam zur Schießbude der Liga. 22 Mal zappelte der Ball in der erst sechs Spieltage zählenden Saison bereits im Varler Netz – so oft wie bei keiner anderen Mannschaft. Allein fünf Tore kassierte die Mannschaft von Trainer Sebastian Numrich gestern bei der 1:5 (1:1)-Pleite beim SC Vlotho. Noch mehr als die fünfte Saisonniederlage ärgerte sich Numrich über den erneut fehlenden Willen, sich mit aller Macht einer Niederlage entgegenzustemmen.

Wie schon so oft zeigte die Mannschaft in der ersten Halbzeit eine ordentliche Vorstellung, um sich dann in der zweiten Halbzeit nach Gegentoren viel zu früh in ihr Schicksal zu ergeben. „Es hätten auch zehn Gegentore sein können“, gab Numrich nach dem Schlusspfiff unumwunden zu. „Wir haben wieder nicht alles gegeben.“ Diese „Scheißegal-Haltung“ nerve einfach. „Wir müssen uns anders präsentieren“, fand er deutliche Worte.

Dabei hatten die Varler gegen die favorisierten Vlothoer gut in die Partie gefunden und sich auch einige vielversprechende Torchancen erarbeitet. Eine davon verwandelte Mario Niestrath nach einer Ecke zum 1:1-Ausgleich (34.), nachdem die Gastgeber in der 21. Minute durch Leon Sobottka in Führung gegangen waren. Kurz vor der Pause vergab Marius Helmich die Chance zur Führung, als er per Konter allein auf den Vlothor Kasten zulief, denn Ball aber neben das Tor setzte. Die Gastgeber hatten zwar auch ihre Chancen, die Varler in ihrem Keeper Marcel Redeker aber einen sicheren Rückhalt.

In der zweiten Halbzeit verfiel die United wieder ins bekannte Schema. Nach dem 2:1 durch Patrick Rosengarten (56.) und dem 3:1 durch Leon Sobottka (69.) ließen die Gäste die Köpfe hängen und leisteten kaum noch Gegenwehr. Die Folge waren die Gegentore vier durch Leon Sobottka (77.) und fünf durch Nico Natale (81.). Dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel, war allein der schwachen Chancenverwertung des SC Vlotho geschuldet.

mer

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Kommentare