Fußball-Bezirksliga: Rosengarten und Spreen treffen zum 2:0 beim Absteiger

Union Varl siegt und bangt doch weiter

+
Sonderlob eingeheimst: Marcel Rosengarten belohnte sich für seine gute Leistung mit dem Treffer zum 1:0.

Lahde/Varl - Von Andreas Gerth. Die eigene Aufgabe zu 100 Prozent erfüllt, doch noch immer nicht zu 100 Prozent gerettet. Im Gegenteil: Die Nachricht vom 3:1-Sieg des TuS Tengern II gegen Meister RW Kirchlengern schlug gestern Nachmittag auf die Stimmung bei Union Varl nach dem eigenen 2:0-Auswärtserfolg bei Absteiger TuS Lahde/Quetzen. Noch mehrere Mannschaften müssen jetzt zwei Spieltage vor Saisonende um den Klassenerhalt in der Fußball-Bezirksliga bangen.

„Wir haben Bruchmühlen in der Tabelle überholt und es nach wie vor selber in der Hand, das ist das Wichtigste“, ist Sebastian Numrich um eine positive Sicht der Dinge bemüht. Der Coach der Varler konnte sich gestern über einen hochverdienten 2:0-Sieg freuen, der bei besserer Chancenverwertung leicht viel höher hätte ausfallen können. „Die Mannschaft ist von Beginn an fokussiert und konzentriert aufgetreten“, lobt Sebastian Numrich.

Ein Sonderlob heimste Marcel Rosengarten ein. Der frühere Stemweder machte auf der rechten Angriffsseite der Varler ein richtig gutes Spiel und erzielte nicht von ungefähr den 1:0-Führungstreffer, nachdem er von Sven Kassen in Szene gesetzt worden war. Nach einer Ecke von Pascal Meier war es dann Patrick Spreen, der per Kopf das 2:0 nachlegte und die Nerven des mitgereisten Varler Anhangs in diesem wichtigen Spiel frühzeitig beruhigte.

Für Aufregung gegen harmlose Gastgeber sorgten die Varler selbst, indem sie im zweiten Durchgang die klarsten Möglichkeiten ausließen. Allein Jens Meier lief vier Mal mehr oder weniger allein auf Lahdes Torhüter

„Hätte auch 8:3

ausgehen können“

zu, brachte die Kugel aber nicht im Ziel unter. „Wenn beide Seiten ihre Chancen nutzen, geht die Partie wahrscheinlich 8:3 aus“, berichtet Numrich, der die Kritik jedoch nicht zu hoch aufhängen möchte. Vielmehr filterte er das Wesentliche heraus: „Wir haben die drei Punkte und müssen jetzt im Heimspiel gegen Vlotho nachlegen.“

Gomez macht sich über Hass-Tiraden in Braunschweig lustig

Gomez macht sich über Hass-Tiraden in Braunschweig lustig

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Kommentare