Fußball-Bezirksliga: Ersatzgeschwächte Varler unterliegen Union Minden 0:2

Vierte Niederlage mit „kleinem Fortschritt“

+
Knapp das Ehrentor verpasst: Pascal Meier trifft nur den Pfosten, den Abpraller verpasste Andre Lange.

Varl - Von Andreas Gerth. Viertes Spiel, vierte Niederlage: Die Suche nach dem ersten aufbauenden Punktgewinn der Saison ging für Fußball-Bezirksligist SpVg. Union Varl auch gestern Nachmittag erfolglos aus. Die verbesserte Defensivarbeit beim 0:2 (0:0) gegen Union Minden wertete Philipp Knappmeyer, der erstmals selber von Beginn an mitspielte, trotzdem als „kleinen Fortschritt“.

Von einem Punktgewinn waren die Varler allerdings auch im vierten Anlauf ein gutes Stück entfernt. Union Minden, mit seinen individuell starken Spielern Aosman, Grano und Mejri, übernahm von Beginn an die Spielkontrolle. Die Gastgeber waren in der Defensive gebunden und versuchten kompakt zu stehen und die Räume eng zu machen. Das klappte im ersten Durchgang noch ganz ordentlich, Minden strahlte zwar mehr Torgefahr aus, doch ernsthaft eingreifen musste Marcel Redeker im Varler Kasten bis hierin noch nicht.

Nach Wiederanpfiff nahm der Druck der Gäste noch zu. Varl zeigte enorme Probleme im Spielaufbau und kam kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus. Das 0:1 in der 56. Minute durch Mindens Stürmer Kaoa Aosman war die logische Konsequenz. Sein Schuss, nach einem zuvor gewonnenen Pressschlag, schlug im linken unteren Eck und für Redeker unhaltbar ein. Nur fünf Minuten später legte der Ex-Espelkamper Mario Grano das 2:0 nach, wobei Philipp Knappmeyer wenig überrascht war, „dass er diesen Treffer mit seinem rechten Fuß vorbereitet hat, was uns ja bekannt war.“

Anders als in den einigen Spielen zuvor, fielen die Varler diesmal nicht auseinander. Pascal Meier besaß die Chance zum Anschlusstreffer, zielte aber daneben. Auf der anderen Seite spielten die Mindener ihre Konter schlampig aus, was Trainer Uwe Oberländer an der Seitenauslinie toben ließ.

Auch das Ehrentor blieb den Varlern verwehrt. Pascal Meier traf den Pfosten, den Abpraller verpasste Kapitän Andre Lange knapp.

„In der ersten Halbzeit haben wir wenig zugelassen. Ich hatte nie das Gefühl, dass Minden aus dem Spiel heraus erfolgreich sein könnte“, so Knappmeyer, der gestern kurzfristig auch Steffen Wegehöft ersetzen und somit „ohne sechs“ auskommen musste.

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Kommentare