Fußball-Bezirksliga: Aufsteiger startet mit 4:2-Sieg gegen TuS Bruchmühlen

SuS Holzhausen lässt Favoriten im Regen stehen

+
Die Freude muss raus: Die Holzhauser feierten gestern im strömenden Regen ihren Auftaktsieg in der Fußball-Bezirksliga – Gegner TuS Bruchmühlen stand am Ende im Regen.

Bad Holzhausen - Von Andreas Gerth. SuS Holzhausen ließ den Favoriten im wahrsten Sinne des Wortes im Regen stehen. Der Aufsteiger nutzte am Sonntag die widrigen Witterungsbedingungen und feierte seine Rückkehr in die Fußball-Bezirksliga mit einem fulminanten 4:2 (2:1)-Heimsieg über den TuS Bruchmühlen. „Und das durchaus verdient“, wie der pitschnasse Trainer Jörg Bohlmann nicht ohne Stolz feststellte.

„Ich habe mir gewünscht, dass es regnet“, gestand Jörg Bohlmann, nachdem er allen Spielern zum Auftaktsieg gratuliert hatte. „Das kam uns entgegen“, fügte er hinzu, freute sich über die starke kämpferische Leistung seiner Mannschaft und sprach auch vom nötigen Quäntchen Glück, das man in einigen Situationen gehabt hätte. Bohlmann: „Aber die Punkte nehmen wir erst einmal gerne mit!“

Das Glück hatten die Gastgeber auf jeden Fall im ersten Angriff, als Leonard Pieper nach einem Pass von Dennis Schultz von einem Ausrutscher des Torhüters Nils Radke profitierte und noch in der ersten Spielminute die Führung erzielte.

Der Gast schien nur kurze Zeit geschockt und markierte bereits in der 9. Minute den Ausgleich durch einen Heber von Dennis Krätzig über SuS-Torwart Pascal Klapper. Holzhausens Abwehr wirkte anfangs nervös, zumal bereits nach einer Viertelstunde Dominik Zielke verletzt ausscheiden musste (Platzwunde an der Augenbraue). Die Abwehr um Sascha Ludwig und Cerryg Forward steigerte sich jedoch und fand auch immer wieder Entlastung.

„Wir haben auf jeden Fall gezeigt, dass wir eine gute Offensivabteilung haben“, betonte Jörg Bohlmann. Unterstrichen wurde dies in der 21. Minute, als André Koch im Nachsetzten den Aufsteiger erneut mit 2:1 in Führung brachte.

Nach dem Seitenwechsel lenkte Torwart Klapper den Ball über das Tor. Im Gegenzug fiel das 3:1, wobei erneut Leonard Pieper erfolgreich war. „Wir haben unsere Tore zum richtigen Zeitpunkt gesetzt“, stellte Bohlmann fest. Als Luigi Di-Bella für den 3:2-Anschlusstreffer sorgte, schien es spannend zu werden. Die Vorentscheidung folgte jedoch schon in der 72. Minute, wobei Dennis Schultz nach einem Freistoß von Koch zum 4:2 traf.

„Holzhausen hat praktisch jede Chance genutzt“, meinte Bruchmühlens Trainer Christian Meyer kopfschüttelnd.

DK

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Kommentare