Volleyball: Holzhausen-Rahden kassiert erste Saisonniederlage / SSV 0:3

Fleck auf SG-Weste

+
Lisa Dreßel setzt zum Schmetterball an. Diesmal mussten sich die SG-Frauen im Spitzenspiel geschlagen geben.

Rahden - Die weiße Weste der SG Holzhausen-Rahden hat ihren ersten schwarzen Fleck abgekommen. Der Volleyball-Frauen-Bezirksligist musste sich am Sonntag im Spitzenspiel dem TV Löhne in vier Sätzen geschlagen geben und büßte damit gleichzeitig die Tabellenführung ein.

Ebenfalls eine Niederlage gab es am Wochenende für die Damen des SSV Pr. Ströhen, die im Heimspiel gegen VC Minden II ohne Satzgewinn blieben.

SSV Pr. Ströhen – VC Minden II 0:3 (23:25, 20:25, 22:25). In allen drei Durchgängen konnten die Ströherinnen mithalten, zu einem Satzgewinn reichte es am Samstag in eigener Halle jedoch nicht. Das Team um Spielertrainerin Claudia Böhne startete gut, hatte jedoch Probleme, die Angriffe erfolgreich abzuschließen. Die jungen Mindenerinnen waren schnell auf den Beinen und „gruben“ so manchen Ball noch aus. Der erste knapp verlorene Satz war gleichzeitig der Knackpunkt im Ströher Spiel, danach schaffte es der Tabellensiebte nicht mehr, das Blatt zu wenden. Claudia Böhne und Co. gehen mit sieben Punkten in die Weihnachtspause, weiter geht es dann im neuen Jahr am 11. Januar mit dem Duell gegen die SG Holzhausen-Rahden.

SG Holzhausen-Rahden – TV Löhne 1:3 (25:23, 21:25, 16:25, 20:25). Trotz der Unterstützung der zahlreichen Zuschauer in der kleinen Holzhauser Turnhalle musste sich das Team um Beatrice Geller zum ersten Mal in dieser Saison geschlagen geben. Das Damenteam des TV Löhne, das die SG im Kreispokalfinale vor einer Woche noch knapp in fünf Sätzen besiegt hatte, erwies sich auch diesmal als der erwartet starke Gegner und entschied das Spitzenspiel nicht unverdient zu seinen Gunsten. Dabei war die SG mit dem knapp gewonnenen ersten Satz noch optimal in die Partie gestartet. Doch von da an „haben wir ohne ersichtlichen Grund viel zu nervös agiert“, berichtete Beatrice Geller. Die SG bekam keine Ruhe mehr in ihr Spiel und geriet auch im vierten Satz schnell mit 0:5 ins Hintertreffen. Am Ende stand die erste Saisonniederlage – vielleicht auch, weil bei den Gastgeberinnen die Kräfte nachließen. Sie hatten am Samstag bei der Bielefelder TG antreten müssen und dort über vier Sätze gehen müssen, ehe der 3:1-Sieg perfekt war.

In der Frauen-Bezirksklasse hat die zweite Mannschaft des SSV Pr. Ströhen das Derby gegen den TuSpo Rahden mit 3:0 (25:20, 25:23, 25:11) gewonnen. Zuvor allerdings hatten sich die Pr. Ströherinnen der Kreisauswahl in vier Sätzen geschlagen geben müssen. Eine Niederlage gab es auch für das Damenteam des TuS Stemwede gegen Eintracht Minden III mit 17:25, 19:25 und 18:25. · ag

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Kommentare