Fußball-Bezirksliga: Varler 4:1-Sieg gegen Lohe bringt keine Vorentscheidung

Fast perfekter Nachmittag

+
Legte gestern noch den Treffer zum 4:1-Endstand nach: Pascal Meier. ·

Minden-luebbecke - Von Andreas GerthVARL · Andre Lange breitete beim Torjubel die Arme aus als wollte er die komplette Varler Fußball-Welt umarmen. Sein Treffer zum 3:1 in der 77. Minute gestern im Heimspiel gegen den TuS Lohe war der entscheidende, nachdem die Gäste Sekunden zuvor auf 1:2 verkürzt hatten. Pascal Meier erhöhte noch zum 4:1- Endstand und sorgte beim abstiegsgefährdeten Fußball-Bezirksligisten für einen fast perfekten Nachmittag – wenn da nicht das Ergebnis des TuS Tengern II gewesen wäre.

Letzterer gewann gestern bei Union Minden mit 2:1 ebenfalls und sorgt dafür, dass das Rennen um den rettenden 14. Tabellenplatz spannend bleibt.

„Wir haben es nach wie vor selber in den Hand“, betonte Sebastian Numrich gestern nach dem Abpfiff im „United-Park“, während seine Mannen abgekämpft aber glücklich in die Kabine gingen. Der Varler Coach hatte zuvor bei schweißtreibenden Temperaturen eine willensstarke, in der Defensive sehr aufmerksame und in der Verwertung der Torchancen auch effektive Leistung seiner Mannschaft gesehen. Die legte den Grundstein zum eminent wichtigen Dreier gegen Lohe in der ersten Halbzeit.

Hatten Pascal Meier und Jens Meier die ersten beiden Chancen noch nicht nutzen können, war es beim dritten Versuch Steffen Wegehöft, der eine gefällige Kombination der Gastgeber zum 1:0 (15.) abschloss. Spielerisch sehenswert auch das 2:0 (25.) nach gelungenem Diagonalball, der entscheidenden Vorlage von Pascal Meier und dem Abschluss von Jens Meier. Glück hatten die Varler, als Marvin Koch per Kopf auf der Linie rettete und den Loher Anschlusstreffer verhinderte.

Den zweiten Durchgang eröffnete der nicht aufsteckende TuS Lohe mit einer Chance durch Alexander Felde. Auf der anderen Seite bediente Andre Lange Jens Meier, dessen Flachschuss das 3:0 und die Entscheidung knapp verpasste.

Schnelle Antwort

nach Gegentor

Als Alexander Felde in der 76. Minute das 1:2 gelang, stellten sich die Varler Zuschauer schon auf eine hektische Schlussphase ein, doch Andre Lange hatte nur wenige Sekunden später die Antwort. Nach einem langen Ball setzte sich der Varler Kapitän im Kopfballduell durch, umspielte den Torhüter und schob den Ball ins leere Tor – 3:1 (77.).

„Ein vollauf verdienter Sieg“, freute sich Trainer Sebastian Numrich, der noch das 4:1 von Pascal Meier in der Nachspielzeit zu sehen bekam. Eine Vorentscheidung im Abstiegskampf war dieser Sieg seiner Mannschaft jedoch nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Prozess gegen Steudtner beginnt in Istanbul

Prozess gegen Steudtner beginnt in Istanbul

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Kommentare