Familiäres Turnier lockt nach Drohne

L-Springen als Höhepunkte

+
Bewährtes Programm lockt: 22 verschiedenen Prüfungen von Klasse E bis L stehen beim Hallenreitturnier des Reitervereins Altes Amt Dielingen am Wochenende an.

Stemwede - Abwechslungsreichen Pferdesport verspricht das Drohner Hallenreitturnier vom 10. bis 12. April. Rund 550 Nennungen liegen für die 22 Prüfungen der 42. Auflage des Traditionsturniers des RV Altes Amt Dielingen in der Reithalle, Zur Toppheide, vor. Auftakt ist am Freitag um 14 Uhr mit einer Eignungsprüfung für Reitpferde.

Verteilt über das Wochenende werden dann diverse Prüfungen der Klasse E bis L in Springen und Dressur angeboten. Eingeladen sind Pferdesportler aus Minden-Lübbecker Land und dem angrenzenden Niedersachsen. Mit einer familiären Atmosphäre und freiem Eintritt möchte der Verein den Teilnehmern gute Bedingungen bieten und auch Nichtreiter zum Verweilen anlocken. Daher findet sich im Programm viel Bewährtes wieder. Höhepunkte der Turniertage sind die L- Springen jeweils am späten Samstag- und Sonntagnachmittag. Dort konnten im letzten Jahr die Stemweder Reiter den Pferdesportlern aus dem Umland gut Paroli bieten. Rabea Wankelmann (RV Destel) siegte auf French Kiss RH im L-Stilspringen mit Stechen und Heiner Hüsemann (RV Altes Amt Dielingen) wurde auf seinem bewährten Callistro H Zweiter im L-Springen mit Siegerrunde.

sor

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Kommentare