TC Destel erneut in der Westfalenliga

Ewald Mosel die neue Nummer eins

Minden-luebbecke - DESTEL · Eine interessante und lange Saison mit sieben Spielen haben die Herren 60 des TC Destel in der Westfalenliga vor sich. Dort erreichte das Team um Mannschaftsführer Heinz-Günter Vogt in der vergangenen Saison mit drei Siegen und zwei Niederlagen Platz drei und den sicheren Klassenerhalt, was sicherlich eine Empfehlung für die neue Herausforderung in der Westfalenliga darstellt.

Verzichten müssen die Desteler auf Michael Reiner, der das Team in der vergangenen Saison als Nummer eins anführte und im Einzel immerhin 3:1-Siege erspielte. Er ist zum TC Brackwede gewechselt. Die Aufstellung des TC Destel lautet nun wie folgt: 1. Ewald Mosel, 2. Dieter Wittkötter, 3. Heiner Kröger, 4. Heinz-Günter Vogt, 5. Günter Redeker, 6. Manfred Rullkötter. Dahinter sollte die Mannschaft mit Rolf Albers, Wilfried Schnier, Günter Lange, Jürgen Weber und Armin Hattenhorst in der Breite und auch für die Doppel gut aufgestellt sein.

Ihr Auftaktspiel dürfen die Desteler am Samstag, 3. Mai, zu Hause gegen TuRa Frisch-Auf Eggenscheid bestreiten, eine Woche später geht es dann zum TV Feldmark Dorsten. Die weiteren Spiele: Halterner TC (H, 17. Mai), TC Hagen (A, 24. Mai), TF Herten (A, 29. Mai), Halden (H, 31. Mai) und TC Emschertal (H, 14. Juni). · ag

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Kommentare