Für Union Varl, SSV Pr. Ströhen und TuSpo Rahden ist in Runde eins Schluss

Eintracht Tonnenheide schießt sich für die Liga warm

Rückkehrer Marius Helmich, hier im Zweikampf mit Eike Steffen Wilmsmeyer, trug sich beim ersten Pflichtspiel des TuS Levern in die Torschützenliste ein.  - Foto: Pollex

Wehdem - Für Union Varl ist in der ersten Runde des Fußball-Kreispokals ebenso Schluss wie für den SSV Pr. Ströhen, TuSpo Rahden und den TuS Oppendorf. Ein Wiedersehen gibt es dagegen mit der Tonnenheider Eintracht, die in Nettelstedt einen 12:0-Kantersieg feierte, und den TuS Levern, der sich in der Verlängerung beim OTSV Pr. Oldendorf durchsetzte. Vergleichsweise bescheiden nahm sich der hart erkämpfte 1:0-Erfolg von TuRa Espelkamp gegen den HSC Alswede aus.

Union Varl – SuS Holzhausen 0:4 (0:1). Im Duell der Bezirksliga-Absteiger feierte Holzhausens neuer Trianer Klaus Symanczyk seinen ersten Pflichtspiel-Erfolg und war entsprechend gut gelaunt nach dem Schlusspfiff. „Ich bin mit dem Ergebnis und dem Spiel zufrieden.“ Der Platz sei leider nicht sonderlich gut, spielerische Glanzlichter darum nicht möglich gewesen. „Wir hatten aber einige gute Spielzüge“, so Symanczyk. Andre Koch hatte die Gäste bereits in der 13. Minute in Führung gebracht, als der Ball vom Innenpfosten ins Tor sprang. Leonard Pieper legte in der 69. Minute mit einem Schuss aus dem Strafraum ins lange Eck nach. Dennis Schultz (78.) und Giovanni Ronzetti (85.) machten den Deckel drauf.

SSV Pr. Ströhen – BW Vehlage 2:4 (1:0). Zwei völlig verschiedene Gesichter hat der SSV gegen Vehlage gezeigt. „Wir haben eine ziemlich starke erste Halbzeit gespielt und hätten auch höher führen müssen. In der zweiten Halbzeit haben wir sehr stark abgebaut“, beschreibt SSV-Trainer Andre Krause die Partie. Erklären kann er sich den Leistungsabfall nicht. Pascal Kropp hatte den SSV in der 21. Minute in Führung geschossen. Die Gäste konnten in der ersten Halbzeit kaum für Gefahr sorgen. Nach dem Seitenwechsel drehten Gerhard Penner (57.) und Isaak Peters (63.) die Partie, Florian Kröger glich in der 67. Minute für den SSV aus. Die Gastgeber vergaben kurz darauf eine dicke Chance zur Führung, im direkten Gegenzug traf Sergej Lauer zur erneuten Vehlager Führung (75.) und erhöhte zum 2:4-Endstand (84.).

TuS Nettelstedt – TuS Eintracht Tonnenheide 1:12 (0:6). Tonnenheides Trainer Wolfgang Wischmeyer verfolgte aus dem Urlaub, wie sich seine Mannschaft im ersten Pflichtspiel schlug und war überaus zufrieden ob der offenbar guten Chancenverwertung. „Wir haben viele Tore gemacht, was früher immer ein Problem war.“ Sven Schmidt (7./44.), Dennis Möhle (13./14.), Moritz Wiegmann (26.) und Daniel Düvel (28.) machten das halbe Dutzend in der ersten Halbzeit voll. Nach dem Seitenwechsel machten Möhle (47.), Wiegmann (51./84.) Maik Ahrens (65./70.) und Roman Gatzenbilder (81.) den Kantersieg im Duell der B-Kreisligisten perfekt. Für den Ehrentreffer der Gastgeber sorgte Eike Kottkamp (88.).

OTSV Pr. Oldendorf – TuS Levern 3:5 (0:2) n.V. Der TuS Levern hat sich das Leben selbst schwer gemacht. Zuerst gaben die Leverner eine durch Giovanni Esposito (35.) und Rückkehrer Marius Helmich (38.) erzielte Zwei-Tore-Führung aus der Hand. Eike Steffen Wilmsmeyer (46.) und Rene Feder (54.) trafen zum Ausgleich. In der 57. Minute brachte erneut Esposito die Gäste wieder in Führung, Pr. Oldendorf rette sich durch Daniel Schröders Ausgleich zum 3:3 (87.) in die Verlängerung. Hier machte Esposito mit seinen Toren drei und vier den Deckel drauf.

SV BW Oberbauerschaft – TuSpo Rahden 3:2 (1:0). Oberbauerschaft ging früh durch Marc-Andre Börs (16.) in Führung. In der zweiten Halbzeiten legten Tim Tödtmann (62.) und Julian Bönker (73.) zur vermeindlichen Vorentscheidung nach. TuSpos Sebastian Hagemann (81.) und Martin Neumann (86.) machten es kurz vor Schluss noch einmal spannend, zum Ausgleich reichte es aber nicht mehr.

TuS Oppendorf – SV Börninghausen 1:7 (0:5). Der C-Ligist TuS Oppendorf waren gegen den B-Ligisten völlig chancenlos. Die Vorentscheidung fiel schon in der ersten Halbzeit durch Philipp Koring, ein Oppendorfer Eigentor und dreimal Tobias Pötting. Nach der Pause sorgten Julian Feist und Sven Tücke für das 0:7, ehe dem C-Ligisten der Ehrentreffer gelang.

VfB Fabbenstedt – SC Isenstedt 2:5 (1:1) n.V. In der temporeichen ersten Hälfte brachte zunächst ISC-Spielertrainer Christian Gieselmann per Freistoß die Gäste in Führung. Nur sieben Minuten später markierte Christian Vogt gegen seinen alten Verein das 1:1. In der ausgeglichenen zweiten Halbzeit hatte Dennis Kahre die Riesenchance, den VfB in Führung zu bringen, doch seinen Strafstoß konnte der starke Jerome Thomas parieren. Kurz vor dem Ende traf Neuzugang Florian Bänsch nach Eckball per Kopf zum 2:1. Quasi mit der letzten Aktion traf Marco Radtke zum 2:2. In der Verlängerung hatten dann die Isenstedter ein paar Körner mehr. Dominic Schreiner traf zum 2:3 und nochmals Radtke sorgte kurz darauf für die Entscheidung. In der Schlussminute markierte Schreiner das 2:5.

SV Hüllhorst-Oberbauerschaft – BSC Blasheim 0:11 (0:5). Die Blasheimer starteten gegen den C-Ligisten mit einem Schützenfest in die Pflichtspiele. Phil Langner, Simon Schiller (3), Henning Kirchner (3), Marian von Behren, Ernst Vincent Lückingsmeyer, Christian Kessler und Deniz Akbas trugen sich in die Torschützenliste ein.

HSC Alswede – TuRa Espelkamp 0:1 (0:0). Die TuRaner taten sich gegen den B-Ligisten erstaunlich schwer. Erst in der 84. Minute erlöste Richard Reimer die Gäste.

FC Lübbecke – VfL Frotheim 6:0 (2:0). Michael Swierczewski brachte die Gastgeber in Führung. Nachdem Frotheims Tobias Borchard in der 30. Minute nach einer Notbremse die rote Karte gesehen hatte, hatte der Vfl dem Gastgeber in der zweiten Halbzeit nicht mehr viel entgegenzusetzen. Abbas Farres (55.), Salomon Bonilla (62./66.) und Max Redekopp (80) besorgten die weiteren Tore.

Holsener SV – Lübbecker Kickers 2:1 (1:0). Sascha Soldato (5.) und Kristopher Susa (56.) trafen für Holsen. Der Anschlusstreffer durch Müslüm Caglak in der 89. Minute kam zu spät. 

mer/DK

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Kommentare