Gemeinde Stemwede zeichnet Sportler aus / Applaus für Bollmeier, Turnkinder und „Hochstapler“

„Ein besonderer Tag“

+
Ein tolles Bild gaben gestern Abend in der Begegnungsstätte in Wehdem die Voltigiermannschaften des RFV Wehdem-Oppendorf ab. Sie vertraten die Gemeinde Stemwede erfolgreich bei Landes- und Westfalenmeisterschaften. ·

Wehdem - Das Bild des Abends lieferten die Voltigierer des Reit- und Fahrvereins Wehdem-Oppendorf. Sie waren in der Begegnungsstätte in Wehdem mit nicht weniger als vier Mannschaften bei der Stemweder Sportlerehrung vertreten und standen damit exemplarisch für die Erfolge der Sportler und Sportlerinnen, die die Gemeinde Stemwede bei Wettkämpfen bis auf westfälischer Ebene vertraten.

„Ein besonderer Tag“, strich Brigitte Bollmeier gestern Abend gleich bei der Begrüßung heraus. Der Vorsitzenden des Gemeindesportverbandes Stemwede und ihrem Helferteam war es wieder einmal gelungen, einen kurzweiligen Abend zusammenzustellen, in dessen Verlauf es viel Applaus für die Kinderturngruppe des TuS Dielingen und die Speed Stacking Weltmeister aus Enger gab. Letztere ließen das Publikum mit offenem Mund zuschauen, während sie Becher stapelten und wieder verschwinden ließen – in einem irren Tempo, versteht sich.

Speed Stacking

in der Verwaltung

„Wie viel Motivation und Zeit in der Vorbereitung der Veranstaltung steckt, ist immer wieder bemerkenswert“, lobte Bürgermeister Gerd Rybak und bedankte sich bei Bollmeier und ihrem Team. Dem Bürgermeister hatte das Speed Stacking ebenfalls gut gefallen. „Das führen wir jetzt auch bei uns in der Verwaltung ein, ich bin mir nur nicht sicher, ob wir das auch so schnell können...“

Die Glückwünsche des Kreissportbundes Minden-Lübbecke hatte dessen Präsident Professor Jens Große mitgebracht. Er erschien gestern Abend leger in Jeans und Hemd, weil sein Anzug einen Fleck hat „und meine Frau mich damit nicht losgehen lassen wollte“, erzählte Große launig und hatte damit die Lacher in der gut gefüllten Begegnungsstätte auf seiner Seite.

Im Mittelpunkt des Abends standen natürlich die Sportler und Sportlerinnen der Stemweder Vereine. „Sie haben sich mit ihren Leistungen um den Sport in der Gemeinde verdient gemacht und können heute mit Stolz ihre Erfolge feiern“, betonte Rybak.

Auf ein sehr gutes Jahr, eines der erfolgreichsten der Vereinsgeschichte, blicken zum Beispiel die Voltigierer des Reit- und Fahrvereins Wehdem-Oppendorf zurück. Dort trägt das beharrliche Engagement im Training in der Oppendorfer Reithalle unter der Regie von Mandy Theler-Brettholle, Manuela Wittenbrink, Antje Döhnert, Saskia Steinkuhle und anderen Früchte und zahlt sich für die Mädchen (und auch Jungen) aus bei Wettkämpfen auf Kreis- und Landesebene. Sogar bei Deutschen Meisterschaften haben die Oppendorfer die Farben Stemwedes schon vertreten. Gestern nun gab es Ehrungen für das Junior-Team, das L-, M- und S-Team sowie Eileen Siekmeier als Einzelvoltigiererin für ihren Bronzerang bei den Landesmeisterschaften.

Stark vertreten bei der Sportlerehrung sind traditionell die Sportschützen. Sie schossen eine Flut von Kreismeistertiteln heraus und sammelten etliche Erfolge bei überregionalen Meisterschaften. Wilhelm Piel vom Schützenverein Hollwede nahm an den Deutschen Meisterschaften teil und brachte von dort einen sechsten Platz mit nach Hause.

Ehrung für

die Sportschützen

Für die Sportschützen im Schützenkreis Lübbecke gibt es eine eigene Ehrung. Diese wird am kommenden Samstag, 23. November, im Gasthaus Meiers Deele in Oppenwehe durchgeführt. Beginn ist um 16 Uhr. Die Siegerehrung findet zum 50. Mal statt und feiert ein Jubiläum, aus diesem Anlass sind für die Veranstaltung einige Überraschungen geplant, die für Abwechslung im Programm sorgen, wie Thorben Stevener, Geschäftsführer des Schützenkreises, mitteilt. Im Rahmen der Siegerehrung sollen zudem einige langjährige engagierte und verdiente Sportschützen ausgezeichnet werden. Vorgeschaltet ist an gleicher Stelle der Kreisjugendtag, der um 14 Uhr beginnt. Dann werden die Jugendlichen und Schüler für ihre Leistungen geehrt.

Die Ehrenamtspreise wurden gestern Abend an Hartmut Kollweier vom Schützenverein Levern und Kurt Nagel vom FC Oppenwehe vergeben. Ein weiterer Bericht folgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Kommentare