2. Tennis-Bundesliga: 6:3-Sieg im Heimspiel gegen Gladbacher HTC

Dustin Brown begeistert, doch der TVE triumphiert

+
Wichtiger Sieg: Richard Becker gewann sein Einzel im Match Tiebreak mit 13:11 nach Abwehr eines Matchballs. ·

Minden-luebbecke - Von Andreas GerthESPELKAMP · Die Nummer eins der Gäste, Dustin Brown, war der Hingucker, doch die Punkte blieben in Espelkamp ! Einen ereignisreichen Tag auf der Anlage an der Trakehner Straße mit der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft der Herren 70 und dem Zweitligaspiel der TVE-Männer gegen den Gladbacher HTC haben die Espelkamper gestern Abend mit einem 6:3-Sieg beendet. Dabei gewannen die Gastgeber alle drei Doppel.

Für den TV Espelkamp war es der vierte Saisonerfolg. Das Team von Tobias Löhbrink steht damit bei 8:4-Punkten und rangiert vor dem Abschluss-Wochenende mit Spielen am kommenden Freitag, 9. August, in Espelkamp gegen Tabellenführer TV Reutlingen sowie am Sonntag beim TC Wolfsberg Pforzheim auf Platz vier der Tabelle.

Diesmal passte die von Teamchef Tobias Löhbrink und der Mannschaft gewählte Aufstellung der Doppel perfekt. Zunächst gewannen Alves/Burzi glatt in zwei Sätzen zum 4:3. Auch auf die Formation Franz Stauder und Richard Becker war erneut Verlass. Sie holten gestern Abend um kurz vor 20 Uhr den Siegpunkt. Da anschließend auch das französisch/italienische Duo mit Gregoire Burquier und Luca Vanni im Match-Tiebreak die Oberhand behielt, konnte das Ergebnis sogar noch ausgebaut werden.

Das Endergebnis täuscht allerdings ein wenig über den umkämpften und spannenden Schlagabtausch in den Einzeln hinweg. Hier verbuchten die Gastgeber ein glückliches 3:3, wobei Richard Becker an sechs mit 13:11 im Match Tiebreak gegen den Niederländer de Jong einen ganz wichtigen Zähler für den TVE holte.

Der Besuch des vorletzten Espelkamper Saisonheimspiels hatte sich schon wegen des Auftritts von Dustin Brown gelohnt, der Nummer eins des Gladbacher HTC. Der Deutsch-Jamaikaner hatte in Wimbledon die dritte Runde erreicht und zeigte gestern in Espelkamp warum. Mit spektakulärem, teilweise unorthodoxen Angriffstennis begeisterte er die Zuschauer. Sein Gegner, Espelkamps Brasilianer Thiago Alves, hielt im ersten Satz toll dagegen und lieferte seinen Anteil zum Schlagabtausch auf höchstem Niveau. Im zweiten Durchgang war Dustin Brown, die Nummer 178 der Weltrangliste, dann nicht mehr zu stoppen. Für die Gladacher war dies im Endeffekt allerdings zu wenig.

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Kommentare