Bezirksliga: Vorfreude bei Union Varl auf erstes Heimspiel gegen Quernheim

Dorf- und Fußball-Fest

+
Der Saisonauftakt ist gelungen. Jetzt wollen die Varler – hier mit Steffen Wegehöft (v.l.), Sven Kassen, Andre Lange und Marco Hodde – auch im ersten Heimspiel überzeugen. ·

Minden-luebbecke - Von Andreas GerthVARL · Der Tag beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück. Anschließend werden Fotos für die Homepage gemacht und ein bisschen Zeit, um das „Vorspiel“ der  zweiten Mannschaft anzuschauen, bliebt auch noch. In Varl ist Dorffest und die Vorfreude  auf das erste Bezirksliga-Saisonheimspiel am Sonntag gegen den BV Stift Quernheim (15 Uhr) entsprechend groß.

„Wir werden am Sonntag bestimmt viele Zuschauer am Platz haben, und denen wollen wir einen engagierten Auftritt bieten“, haben sich Varls Trainer Sebastian Numrich und seine Mannen vorgenommen.

Eine positive Vorlage für den morgigen Sonntag im „United-Park“ war der Varler 5:2-Auftaktsieg beim BV Werther. „Das Ergebnis hat ein bisschen Druck genommen und gleichzeitig Selbstvertrauen gegeben. Unsere Mannschaft hat gesehen, dass man in der Bezirksliga gegen jeden Gegner eine Chance besitzt, und diese wollen wir jetzt auch gegen Quernheim nutzen“, unterstreicht Numrich.

Die Gäste aus Herford haben ihr erstes Spiel zu Hause gegen Hausberge sogar mit 6:1 für sich entschieden und kommen als erster Tabellenführer der jungen Saison nach Varl. „Ich erwarte Quernheim im oberen Tabellendrittel, wenngleich sie ihren besten Stürmer verloren haben. Das 6:1 hat aber gezeigt, dass sie nach wie vor in der Offensive gut aufgestellt sind“, erklärt Numrich. Er bezeichnet Quernheim als „Kunstrasenmannschaft“, gegen die man kompakt und zweikampfstark auftreten müsse, um ihr den Spielspaß zu nehmen. Numrich: „Wir wollen für Quernheim ein unangenehmer Gegner werden.“

Die in Werther beginnende Elf muss der Varler Coach leicht verändern, da Patrick Spreen im Urlaub ist. Timo Meyer fehlt arbeitsbedingt. „Wir haben genug personelle Möglichkeiten“, unterstreicht Sebastian Numrich und freut sich auf ein Varler „Fußball-Fest“.

Das könnte Sie auch interessieren

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Kommentare